Bitte folgende Termine vormerken

 

01.12. Weihnachtsfeier

14./15.12. Weihnachtsmarkt

 

Christiana Grimm

 

August 2019
Vereinsgrillfest am Samstag den 03. August ab 16.00 Uhr an der Grillhütte des
SV Viktoria Waldaschaff für alle Mitglieder, Angehörige und Gäste.
Mit dabei waren 31 Erwachsene und 11 Kinder.
Ein besonderes Highlight waren die frisch zubereiteten „Smoothies“ von Fiona & Kilian Zwiesler.

Zu den Feierlichkeiten anlässlich der 30 jährigen Verschwisterung zwischen Clonakilty und Waldaschaff reisten insgesamt 39 irische Besucher nach Waldaschaff.

 

Mittwoch, 3.7. 2019
Leider gab es bei Ryan Air Schwierigkeiten und unsere irischen Gäste kamen mit 4 stündiger Verspätung erst gegen 24 Uhr hier in Waldaschaff an.
Nach kurzer Begrüßung im Gasthaus „Zur Krone“ gingen alle in ihre Unterkünfte.

 

Donnerstag, 4. 7. 2019
Unser Programm startete um 14 Uhr an der Kirche. Wir trafen uns, um gemeinsam nach Waldmichelbach zu wandern und dort einen schönen Nachmittag und Abend zu genießen. Bei strahlendem Sonnenschein, guten Gesprächen und einer längeren Getränkepause auf halben Wege, kamen wir gegen 16 Uhr auf dem Waldmichelbacher Hof an.
Wer nicht mitlaufen konnte wurde mit dem Auto gebracht. So hatten wir gemeinsam eine schöne Zeit. Gegen 20 Uhr traten die meisten den Heimweg an, aber nur ein paar zu Fuß.

 

Freitag, 5. 7. 2019
Treffpunkt war auch heute an der Kirche. Um 8 Uhr 30 ging es mit dem Bus nach Bamberg. Diese Stadt zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und hat zu Recht den Beinamen „Klein-Venedig“ erhalten, liegt es doch an bzw. in der Regnitz.
Dort angekommen gab es eine deutschsprachige und englischsprachige Führung zum Thema Bamberg und sein flüssiges Brot. Die führte uns nach gut 1 ½  Stunden wieder zum Ausgangspunkt, dem „Schlenkerla“ ( der bekannten Biergaststätte) zurück, wo wir alle das berühmte Rauchbier probieren konnten. Nach diesem gelungenen Ausflug trafen wir uns, wieder zurück in Waldaschaff, in „der Krone“.
Der Freundeskreis hatte unsere Gäste zum „Burger-Essen“ eingeladen.

 

Samstag, 6. 7. 2019
Die Feierlichkeiten im Rahmen des Dorffestes und der 30 jährigen Verschwisterung begannen um 16 Uhr im Rathaushof bei kalten Getränken und einem Imbiss.
Nach kurzer Verweildauer ging die Parade (begleitet von strahlendem Sonnenschein) mit allen irischen Gästen und angeführt vom Musikverein zum Freizeitgelände.
Dort hatten auch die Vertreter der Politik aus beiden Ländern die Möglichkeit Grußworte zu sprechen und zum langjährigen Bestehen dieser Freundschaft zu gratulieren.
Unter anderem die Vertreterin aus der irischen Botschaft in Berlin, Konsulin Angela Kennedy und der Bezirksvertreter Paul Hayes, sowie Erwin Dotzel und auch unsere bayerische Digitalministerin Judith Gerlach, um nur einige zu nennen.
Bei diesem Anlass wurde unsere ehemalige und langjährige Vorsitzende, Lore Steigerwald, der Ehrenbrief der Gemeinde überreicht.
Nach den offiziellen Reden ging es zum gemütlichen Teil über, mit einem abwechslungsreichen kulinarischen Angebot und den verschiedensten Getränken.
Am Abend spielte die Band Plan B und sorgte für supergute Stimmung.

 

Sonntag, 7. 7. 2019
Treffpunkt zur Kirchenparade war die Christe-Brücke um 9 Uhr 30.
Der Festgottesdienst wurde vom emeritierten Alt-Weihbischof Helmut Bauer gehalten, der auch schon 1989 bei der Unterzeichnung zur Verschwisterung anwesend war. Im Anschluss an den Gottesdienst weihte der Alt-Bischof unsere neue Vereinsfahne.
Gemeinsam ging es in einer Parade zum Frühschoppen. Nach kurzer Regenpause spielte der Musikverein auf und auch die Sonne kam wieder hervor.
Den Abend beschloss Lonely Wolf mit seiner musikalischen Darbietung.

 

Montag, 8. 7. 2019
Der heutige Tag war zur freien Verfügung. Die Gastfamilien boten diverse Ausflüge und Aktionen an.

 

Dienstag, 9. 7. 2019
Auch dieser Tag war zu freien Verfügung.
Am Abend trafen wir uns um 19 Uhr im Gasthaus „Zur Rose“ zur Abschiedsfeier.
Michael Kenneally bedankte sich für die tolle Organisation und die Gastfreundschaft, Kurt Dyroff dankte für diesen Besuch und wies auf zwei Terminmöglichkeiten für den Gegenbesuch im nächsten Jahr hin. Vorschlag wäre zum einen der 3. 6. bis  10. 6. 2020 oder der 19. 8. bis 26. 8. 2020.
Das Towntwinning Commitee wird mit deren Mitgliedern eine Entscheidung treffen.
Ralph Hundertmark stellte an diesem Abend seine Karaokeanlage zur Verfügung und der Abend wurde mit viel Gesang beendet.

 

Mittwoch, 10. 7. 2019
Abschiedstag.
Treffpunkt an der Kirche. Um 8 Uhr 30 fuhren unser irischen Freunde mit dem Bus Flughafen Hahn  ab. Der Abschied fiel allen schwer, doch es gibt ja ein Wiedersehen im nächsten Jahr.


Bedanken möchten wir uns bei allen Gastfamilien, bei Lukas Schäfer für das leckere Bier, dem Musikverein, allen Mitgliedern, die uns unterstützt haben, allen Waldaschaffern, die zum Gelingen der Feierlichkeiten zum 30 jährigen Bestehen der Verschwisterung im Rahmen des Dorffestes beigetragen haben.

Eröffnung einer irischen Bücherecke
Am Mittwoch, den 15. Mai, eröffnete unser 1. Vorsitzender Kurt Dyroff mit zahlreichen Kindern, Erwachsenen und Udo Kunkel als Vertreter der Gemeinde eine irische Bücherecke in der Gemeindebücherei.
Im Angebot sind Bücher und DVDs über Irland in deutscher und englischer Sprache sowie Informationsmaterial über unsere Partnergemeinde. Nach und nach möchten wir dieses Angebot erweitern. Hierzu nimmt die Gemeinde auch gerne Bücherspenden, DVDs, Audio-CDs etc. zum Thema an.
Als besonderes Highlight der Eröffnung hat unsere 2. Vereinsvorsitzende Sonja Heyn-Völker den anwesenden Kindern eine spannende Geschichte aus dem Buch "Papa Bär",natürlich in Englisch, mit Einbezug der Kinder vorgetragen.
Im Gegenzug wollen wir in unserer irischen Partnerstadt Clonakilty eine deutsche Ecke in der städtischen Bücherei einrichten. Es sollen Bücher und DVDs aus unserer Gegend und Deutschland angeboten werden. Auch hierzu nehmen wir gerne Bücherspenden etc. an.

Freundeskreis Clonakilty läuft bei St.Patricks Day Parade in München mit

Bei strahlendem Sonnenschein ist der Freundeskreis Clonakilty mit 18 Teilnehmer(innen) bereits zum zweiten Mal bei der St.Patricks Day Parade in München mitgelaufen. Nach der Zuganreise am Samstag, den 16. März hatten wir genug Zeit München zu erkunden und uns auf die Parade am nächsten Tag einzustimmen. Am 17. März, dem Gedenktag des irischen Bischofs Patrick finden in Irland und weltweit Paraden statt. Mit über 1500 Teilnehmern in 63 Zugnummern und mehr als 20.000 Zuschauern ist die Parade in München die größte in Kontinentaleuropa. Start der Parade war um 12 Uhr an der Münchner Freiheit. Über die Leopold- und Ludwigstrasse führte sie zum Odeons- und Wittelsbacherplatz, wo anschliessend die After Parade Party stattfand. Ein grosses Lob geht an unsere Jüngsten Teilnehmer Fynn und Patric, die mit ihren Einrädern die ganze Parade mitgefahren sind. Nach einem tollen Wochenende waren sich alle einig - München wir kommen wieder.