Verschwisterungschronik

Verschwisterungschronik

Verschwisterungschronik

Clonakilty - Waldaschaff, eine gewachsene Freundschaft

 

Oktober 1982
Im Oktober 1982 reisten Manfred Hock, Bernd Zwiesler und Christian Kunkel nach Irland. In Clonakilty wurden die ersten Gespräche mit Brawny Wycherley, dem Dirigenten der St. Patricks Brass Band wegen einer eventuellen Patenschaft zwischen den Musikern in Clonakilty und dem Musikverein Waldaschaff geführt. Die Idee entstand aus einem zweijährigen Briefkontakt zwischen Brawny Wycherley und Walter Schmittner dem Schriftführer des Musikvereins.

 

August 1984
Sieben Bayern, Walter Schmittner, Christian Kunkel, Bernd Zwiesler, Peter Imhof, Bernhard Pfaff, Michael Schmitt und Manfred Hock brachten musikalische Grüße nach Clonakilty. Nach der musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes wussten alle, dass "Seven Bavarians" zu Gast sind. Bei allen Auftritten wurde immer wieder das zum irischen Hit gewordene "Trompeten-Echo" als Zugabe gefordert.

 

Ostern 1985
Auf Einladung des Musikvereins Waldaschaff besuchte die St. Patricks Brass Band von Clonakilty die Gemeinde Waldaschaff. Im Sturm eroberten die irischen Gäste die Herzen der Waldaschaffer.
Bei Musik, Volkstanz und Gesang verbrachte man viele frohe Stunden, die ihren  Höhepunkt in der "Irisch–Bayerische Nacht" im Gasthaus "Zur Krone" fand.

 

Juli 1986
Der Musikverein Waldaschaff geht auf Konzertreise nach Irland. Für alle Teilnehmer wurde der Besuch in Clonakilty zu einem bleibenden Erlebnis, denn alle konnten die ungezwungene Herzlichkeit und aufopfernde Freundlichkeit der Iren erfahren.

Da auch Bürgermeister Peter Winter mit reiste kam es bei einem Mittagessen zum Treffen mit dem Bürgermeister aus Clonakilty Donald Cullinane. Hier wurde zum ersten Mal von den irischen Freunden der Wunsch zu einer offiziellen Partnerschaft geäußert.

Bürgermeister Peter Winter versprach diese Möglichkeit zu prüfen.
Zuhause angekommen fasste der Gemeinderat von Waldaschaff nach langen Überlegungen einen positiven Entschluss zu aktiven Verhandlungen für eine Verschwisterung.

 

Ostern 1988
Erster offizieller Besuch einer 13 köpfigen Delegation aus Clonakilty unter der Leitung von Danny Lordan und des Bürgermeister Diarmuid O´Donovan um die Partnerschaft zwischen den beiden Gemeinden vorzubereiten.

 

August 1988
Gegenbesuch in Clonakilty mit weiteren Gesprächen zur Vorbereitung der Verschwisterung. Bürgermeister Peter Winter und 22 weitere Waldaschaffer, die teilweise zum ersten Mal in Irland waren, konnten gute Eindrücke mit nach Hause nehmen und brachten das Vorhaben auf den Weg.

 

März 1989
11 tägiger Aufenthalt einer 14 köpfigen Gruppe (9 jugendliche Sportler u. 5 Betreuer) des KSV "Bavaria" Waldaschaff in Clonakilty und Umgebung. Es wurde in Dublin ein Ringkampf durchgeführt und der Kampf endete 5:5 unentschieden. Der 2. Ringkampf fand gegen eine starke Auswahlmannschaft in Clonakilty statt und wurde mit 4:7 verloren.

 

Juli 1989 - Partnerschaft wird besiegelt
Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde in Waldaschaff. 100 Gästen aus Clonakilty wurden in 57 Gastfamilien untergebracht. Die Verschwisterungsfeier fand am Sonntag, 2. Juli 1989, unter großer Teilnahme der Ortsbevölkerung statt. Die Partnerschaftsurkunde unterzeichneten die Bürgermeister Charles Cullinane aus Clonakilty und Peter Winter aus Waldaschaff in Anwesenheit von Weihbischof Helmut Bauer und dem irischen Botschafter Kester W. Heaslip.

 

Mai 1990
Deutsch–Irische Hochzeit zwischen Sigrid Hock und Michael Martin aus der südirischen Stadt Youghal.

 

August 1990
5. August - Gegenbesuch mit Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde in Clonakilty.
Mit ca. 110 Personen aus Waldaschaff und unter großer Beteiligung der Ortsbevölkerung aus Clonakilty wurde die Verschwisterung mit einem bunten Programm gefeiert.
Die Partnerschaftsurkunde wurde von den Bürgermeistern der beiden Gemeinden, Raymond O’Neill und Peter Winter, in Anwesenheit der Ehrengäste von Bischof Buckley, der Vertreterin der Deutschen Botschaft und des Ministers Joe Walsh unterzeichnet.

 

Januar 1991
Am 8. Januar besuchte ein Irischer Minister Waldaschaff.
Der für Industrie zuständige Minister Irlands Joe Walsh, besucht den Landkreis Aschaffenburg und insbesondere Waldaschaff.
Er besichtigte unter anderem die beiden Betriebe Ymos und Getränke Büttner sowie die Firma SAF in Keilberg.
Am Abend speiste er in Waldaschaff auf Einladung der Gemeinde mit seinen Landsleuten, die zu dieser Zeit in Waldaschaff wohnten.

 

April 1991 Gründung des Vereins

Am 15. April 1991 wurde der Förderverein "Freundeskreis Clonakilty e.V." gegründet.

Der Verein leistet organisatorische Hilfen, führt Veranstaltungen durch und entwickelt Initiativen, um insbesondere Jugendliche und Erwachsene beider Gemeinden zusammenzuführen.
Den Schüler -und Jugendaustausch mit Schulen und Jugendgruppen beider Gemeinden zu fördern, dass Verständnis für Gesellschaft, Kultur und Geschichte beider Länder durch Studienfahrten, Veröffentlichungen und andere geeignete Projekte zu vertiefen.
Spontan entschlossen sich 35 Personen zur Mitgliedschaft.

 

Juni 1991
Besuch vom 3.-12. Juni  von 13 Schülerinnen aus Clonakilty.
Erster Besuch einer Schulklasse aus Clonakilty. Bei den zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten pflanzten die Schüler der beiden Gemeinden eine Buche auf dem Hof der Waldaschaffer Schule als Symbol der Freundschaft zwischen Waldaschaff und Clonakilty.

 

April 1992
Besuch vom 16.-26. April von 13 Personen (mit Folklore Gruppe) aus Clonakilty.
Über Ostern besuchte uns eine Gruppe unter der Leitung des Vorsitzenden Danny Lordan und des Bürgermeisters Michael O’Regan. Mit dabei war die Musikgruppe „d‘ Barra“, die zu den bekanntesten Bands in Irland zählt.

 

Mai 1992
20. Mai - Ein sehr trauriges Ereignis war der Tod unserer Freundin Rosaleen Dineen, die im Alter von nur 24 Jahren unerwartet hier in Deutschland verstarb. Sie arbeitete im "Hotel Lamm" in Heimbuchenthal und wohnte im Heimathenhof. So erschütternd dieser Vorfall auch war, war er doch ein Beispiel dafür, was der Bevölkerung von Waldaschaff die Freundschaft zu den Menschen aus unserer irischen Partnergemeinde bedeutet. Die Anteilnahme an der Trauerfeier war überwältigend. Ein Spendenaufruf des Freundeskreis Clonakilty, des Musikvereins Waldaschaff und des Bürgermeisters, zur Deckung der äußerst hohen Überführung - und Beisetzungskosten war erfolgreich und übertraf die kühnsten Erwartungen. So war es zumindest möglich, den Eltern von Rosaleen die finanziellen Sorgen zum größten Teil zu lindern.

 

März 1993
Start eines Pilotprojekts zur Ausbildung von Jugendlichen aus der irischen Partnerstadt Clonakilty.
Nach einem vierwöchigen Praktikum als Schreiner und Zimmerleute im Mai kommen die zwölf Jugendlichen im September zurück an den Untermain, um ihre zweijährige Lehre zu beginnen. An dem als Pilotprojekt angelegten Ausbildungstransfer sind neben der EG Kommission, des Freundeskreis Clonakilty, die Handwerkskammer Unterfranken, die Berufsschulen in Aschaffenburg und Clonakilty sowie zehn Handwerksbetriebe vom Untermain beteiligt. Unter anderem auch die Firma Reinhard Kunkel aus Waldaschaff.

 

Juni–Oktober 1993
46 Jugendliche aus Clonakilty als Ferienarbeiter in Waldaschaff.
In den Jahren 1992 und 1993 hatten wir den größten Anteil an Jugendlichen aus Clonakilty in Waldaschaff. Allein während des Sommers 1993 wurden für 46 Jugendliche aus Clonakilty und Umgebung Wohnung und Arbeitsplätze gesucht. Mit großartiger Unterstützung der Bevölkerung konnten alle untergebracht werden.

 

2. Oktober 1993
Beim "7. Günter Gerber Gedächtnis - Turnier", veranstaltet von SC Breite Wiese, gewann die irische Mannschaft zum ersten Mal den Wanderpokal. Es spielte für Irland Niall Dineen, John Murphy, Diarmuid O‘Sullivan unterstützt von Armin Zwiesler, Jürgen Binsack und Wolfgang Hussy aus Waldaschaff.

 

Mai - Juni 1994
24.5 – 2.6 - Bürgermeister Peter Winter besuchte mit eine Delegation unsere Partnerstadt Clonakilty.
Die vor fünf Jahren besiegelte Partnerschaft wurde während dieses Besuches kräftig gefeiert. Fazit nach fünf Jahren: Im Licht eines mehr und mehr vereinten Europas ist zwischen Clonakilty "Cloich na Coillte" (gälisch: Der Stein im Wald) und dem Spessartort über 1300 Kilometer hinweg etwas Stämmigeres gewachsen als nur eine Allee aus Freundschaft gepflanzter Bäume.
Bei einem Besuch in Cork gab es einen Empfang durch den Lord Mayor und eine Eintragung ins Goldene Buch der Stadt.

 

August 1994
Besuch des Akkordeon - Orchester vom Musikverein Waldaschaff in Clonakilty.
Unter der Leitung von Sigrid Braun besuchte das Akkordeon - Orchester unsere Partnerstadt.
Das Orchester spielte bei verschiedenen Veranstaltungen. Als Höhepunkt galt die musikalische Mitgestaltung der Heiligen Messe am Sonntag in der Kirche von Clonakilty.

 

Februar 1995
Bilanz nach fünf Jahren Partnerschaft: Nach einer Beurteilung eines Gremiums in Irland war die Partnerschaft zwischen Waldaschaff und Clonakilty die erfolgreichste Verbindung in Irland.
Aus diesem Anlass kam der irische Fernsehsender "RTE" nach Waldaschaff um eine Reportage zu produzieren. Für die Zeit der Dreharbeiten wurde das Faschingswochenende ausgewählt.

Die Reportage wurde mit großem Erfolg am 22. März 1995 in Irland gesendet.
Das Fernsehteam wurde vom Freundeskreis Clonakilty betreut und unterstützt.

 

Juli 1995

Freisprechungsfeier für Schreiner, Zimmerer, Tischler.
Neun junge Iren: „Jetzt sind wir Gesellen“. Bei der Freisprechungsfeier der Schreiner wurde der Ire John Paul Kelleher als dritter Innungssieger geehrt.

Am 20.Juli 1995 gab der Freundeskreis Clonakilty einen Empfang für die neun jungen Iren, da sie nach Beendigung ihrer Lehrzeit die Gesellenprüfung bestanden hatten. Zu der Feier waren der Direktor der Berufsschule 1 von Aschaffenburg, Herr Anton Kunkel, die Berufsschullehrer Herr Wedlich und Herr Klug, der irische Ausbildungsleiter John Keahane, der Direktor des Community College aus Clonakilty Kevin Mc Carthy, Bürgermeister Peter Winter, die 9 frisch geprüften irischen Schreiner -und Zimmergesellen sowie unsere Vereinsmitglieder eingeladen. 

Der Freundeskreis Clonakilty würdigte mit dieser Feier die Leistung der jungen Iren, trotz anfänglicher Sprachschwierigkeiten in Deutschland eine Lehre und Berufsschulzeit erfolgreich zu beenden.
Zur Erinnerung überreichte der Freundeskreis jedem Iren ein Bild - Buch - Band über unsere Region, damit sie ihren Angehörigen zu Hause zeigen können, wo sie ihre Lehrzeit absolvierten.

 

November 1995
Zehntägiger Aufenthalt der Sacred Heart's Schülerinnen aus Clonakilty. Gastgeber waren die Schüler der Realschule in Hösbach.

 

März 1996
1. St. Patrick’s Day - Feier im Pfarrheim in Waldaschaff.
Veranstalter war der Freundeskreis Clonakilty. Es gab irische Musik mit dem Musiker

"Joe Ginnane", Guinnessbier vom Fass sowie irischer Whiskey und irische Sandwich.

 

November 1996
2. Deutsch- Irische Hochzeit zwischen Claudia Pfeiffer und Olan Wycherley aus Clonakilty.

 

Februar 1997
Gesellenbrief - Übergabe für fünf irische Jugendliche als frischgekürte Gas - und Wasserinstallateure.

Besuch einer Frauengruppe aus Clonakilty über das Faschingswochenende in Waldaschaff.

 

März 1997
2. St. Patrick’s-Day Feier am 15. März im Pfarrheim Waldaschaff mit dem Musiker "Joe Ginnane".

 

Mai 1997
Auf Initiative des "Freundeskreises Clonakilty" fliegt eine Gruppe mit 9 Jugendlichen zu unserer Partnerstadt nach Irland. Sie sind mit ihren 5 Betreuern in einer Jugendherberge untergebracht. Viele konnten zum ersten Mal ihre Englischkenntnisse die sie in der Schule gelernt hatten mit Erfolg und sehr viel FUN (Spaß) anwenden.
Der Freundeskreis übernahm die Kosten für die Verpflegung in der Jugendherberge.

 

Juli 1997
Besuch vom 18.- 23. Juli der "City of Waterford Brass Band" aus Waterford/Irland beim Musikverein Waldaschaff.
Die Band aus Waterford stellte bei mehreren Auftritten ihr großes musikalisches Können unter Beweis .Sie übernahm die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes in unserer Pfarrkirche. Ebenso waren sie zu hören bei einem gemeinsamen Serenaden Konzert mit dem Musikverein Waldaschaff unter dem Maibaum und bei irischem Wetter.

 

September 1997
Besuch einer kleinen Gruppe aus Clonakilty mit ihrem Bürgermeister Martin Kingston zum Anlass des 25. Jubiläum des Musikvereins Waldaschaff und zur Einweihung des neuen Waldaschaffer Festplatzes.

 

Februar 1998
Besuch einer Gruppe von 17 Personen aus Clonakilty um den 50. Geburtstag von Hannelore Steigerwald, sowie das Faschingswochenende in Waldaschaff mit feiern zu können.

 

März 1998
3. St. Patrick’s - Day - Feier im Pfarrheim Waldaschaff mit dem irischen Sänger u. Gitarristen "Stormin´ Norman". Im Ausschank original Guinnessbier vom Fass, Whiskey und Baileys.

 

Oktober 1998
Besuch vom 13. - 22. Oktober in der irischen Partnergemeinde Clonakilty. Elf Waldaschaffer mit dem Vorsitzenden des "Freundeskreis Clonakilty" Ralph Hundertmark wurden vom Bürgermeister Seamus O’Brien und Vertretern des Gemeinderats sowie des Partnerschaftskomitee im Rathaus empfangen. Bei dem zehntägigen Aufenthalt wurden unter anderem Gespräche zur Vorbereitung unseres zehnjährigen Jubiläums geführt.

 

März 1999
17. März - An der großen St. Patrick’s Day Parade in Clonakilty war der Freundeskreis Clonakilty und das Komitee der Town Twinning Association vertreten. Mit dem weiß-blau ausgeschmückten Wagen und zwei waschechten Bayern (Walöscheffer) im Dirndl und Lederhose konnten sie bei für Irland ganz ungewöhnlichem Wetter, nämlich "strahlend blauer Himmel", den dritten Platz gewinnen.

 

September 1999
Vom 9. - 16. September - 10 jähriges Verschwisterungsjubiläum zwischen Clonakilty und Waldaschaff.
Eine Gruppe von 24 Personen unter der Leitung des Bürgermeisters Michael O‘ Regan und des Town Twinning Vorsitzenden Jim Allis kamen zur 10-jährigen Verschwisterung Feier nach Waldaschaff.

3 Tage lang wurde die 10-jährige Verschwisterung zwischen Clonakilty und Waldaschaff in Verbindung mit der Kerb gefeiert.

 

Höhepunkte des reichhaltigen Programms waren:

-Empfang der irischen Gäste durch den Bürgermeister Peter Winter und den Gemeinderäten im Rathaus mit einem kleinen Imbiss.
-Offizielle Einweihung des "Clonakilty-Platz" durch Pfarrer Reinhold Ball und Bürgermeister Peter Winter unter Mitwirkung des Musikvereins Waldaschaff, den Ortsvereinen, der Ortsbevölkerung, sowie des 1. Sekretärs der irischen Botschaft in Deutschland und den irischen Gästen. Es wurde auch ein typisch irischer Wegweiser aufgestellt, damit wir immer wissen in welcher Richtung unsere Partnerstadt liegt. Der Wegweiser wurde von Danny Lordan gestiftet und vom Freundeskreis Clonakilty erneuert und die Kilometerangabe angebracht.
-Festgottesdienst und offizielle Feier zum 10 jährigen Verschwisterungsjubiläum im Festzelt mit Unterzeichnung und Übergabe der Urkunde.
-Treffen im Gasthaus zur Krone mit den irischen Gästen, Bürgermeister Peter Winter, den Gemeinderäten und dem Freundeskreis Clonakilty zu einem Gedankenaustausch über unsere Partnerschaft mit anschließender Abschiedsparty im

Kronen – Saal.

-Ausflug nach Rüdesheim mit Rheinschiff.

Die Fahrt wurde organisiert vom "Freundeskreis Clonakilty".

 

März 2000
17. März - Große Millennium St. Patrick’s Day Parade in Clonakilty mit Teilnahme von zwei Waldaschaffer im "Leprechaun" Kostüm.

 

Juni 2000
Vom 13. – 21. Juni kamen 86 Personen aus Waldaschaff  zur 10-jährigen Verschwisterungsfeier nach Clonakilty. Der Musikverein reiste mit dem Bus und Fähre und 49 Personen, der Freundeskreis Clonakilty mit 34 Personen mit dem Flugzeug, sowie 3 Personen privat mit dem Auto, unter der Leitung von Bürgermeister Peter Winter, dem 1. Vorsitzenden des Musikverein Manfred Hock und des 1. Vorsitzenden des Freundeskreis Clonakilty Ralph Hundertmark nach Clonakilty.
Bei dem neuntägigen Aufenthalt gab es viele Empfänge und Veranstaltungen.
Eine Heilige Messe anlässlich der 10-jährigen Verschwisterung - mitgestaltet durch den Musikverein.
Anschließender Empfang der Stadt im Rathaus sowie im "O‘ Donovan’s Hotel" mit Musik.
Verschwisterungsfeier im "Fernhill House Hotel" mit Unterzeichnung der Verschwisterungsurkunde. Tausch der Jubiläumsbücher (Millennium–Bücher ) in Anwesenheit des irischen Landwirtschaftsministers Joe Walsh und

250 Gästen mit Musik und Tanz.

Old Time Fair Veranstaltung Festival der "Alten Zeiten“ (Kleidung und Bräuche), bei dem die Rokoko–Gruppe des Musikvereins Waldaschaff den 1. Preis erreichte.
Abschiedsfeier im "Dunmore House Hotel" mit Sangeseinlagen des Musikvereins Waldaschaff.
Konzert–Auftritte des Musikvereins Waldaschaff.
Der Freundeskreis hatte jedem Jugendlichen (27 Jugendliche) einen Zuschuss (Taschengeld ) von 40 irischen Pfund (100,- DM) in Clonakilty überreicht.

 

Oktober 2000
Eine Gruppe von 5 Personen aus Waldaschaff besuchten vom 24. – 31. Oktober Clonakilty und wurden am Montag, 30. Oktober von Bürgermeister Danny Lordan zu einem privaten Empfang eingeladen.

Februar 2001

In der Zeit vom 22. Februar bis 28. Februar 2001 besuchte eine Gruppe von 6 Personen (Mitglieder der Gemeindeverwaltung von Clonakilty) unter der Leitung von Bürgermeister Danny Lordan Waldaschaff.
Sie erkundigten sich über das Abfall-Wirtschaftssystem im Landkreis Aschaffenburg und wollten auch die Faschingszeit von Waldaschaff und Umgebung kennenlernen.
Eine weitere Gruppe von 16 Personen, unter ihnen auch der Town Twinning Vorsitzende Jim Allis, waren vom 25. Februar bis zum 4. März 2001 in Waldaschaff, um die Faschingszeit und den 30. Geburtstag eines irischen Mitbürgers mitfeiern zu können.

 

April 2001
10 Jahre Freundeskreis Clonakilty.
Anlässlich zur Feier "10 Jahre Freundeskreis Clonakilty" am Ostersonntag den 15. April kam eine Gruppe von 7 Personen vom 11. - 17. April unter der Leitung von Bürgermeister Danny Lordan nach Waldaschaff um die 10-jährige Vereinsgründung mit den Mitgliedern des "Freundeskreis Clonakilty" zu feiern.
Dabei war auch die Sekretärin des Town Twinning Association Miriam Nugent.

 

August 2001
Vom 30. Juli bis 6. August war eine Gruppe von 13 Personen anlässlich des 50.Geburtstag von Danny Lordan nach Clonakilty gereist.

 

Dezember 2001
Teilnahme am 19. Walöscheffer Adventsmarkt am Samstag, 1. Dezember und Sonntag, 2. Dezember mit heißem Whiskey und Baileys aus der weihnachtlichen Clonakilty - Hütte.
Anlässlich des Walöscheffer Adventsmarkt war eine Gruppe von 6 Personen aus Clonakilty vom 28.11. - 4.12. in Waldaschaff zu Gast.

Aus dem Erlös des Adventsmarktes spendete der Freundeskreis Clonakilty für die Elterninitiative Leukämie– und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. Kinderkrebsstation» Regenbogen« 500,00 DM. Dieser Betrag wurde nach dem Adventskonzert am Sonntag, den 16. Dezember überreicht.
Durch einen tragischen Verkehrsunfall verstarb am 13.12.2001 Bernhard Pfaff.

Zur Beerdigung am 19.12. kam aus Clonakilty, Anne Marie Harte, John O´Rahilly, Billy und Katherine Wycherley.

Hannelore Steigerwald verlas einen von Danny Lordan aus Clonakilty verfassten Nachruf beim Seelengottesdienst in der Kirche.

 

Februar 2002
Besuch einer Gruppe von 8 Personen aus Clonakilty zum Faschingswochenende nach Waldaschaff. Dabei war auch Brawny Wycherley 

 

März 2002
Große St. Patrick’s Day Parade am 17. März in Clonakilty mit Teilnahme eines Waldaschaffer in bayerischer Tracht.

 

April 2002
Zur Feier des 50. Geburtstags von Margit Hornung am 10.04., zum 40. Geburtstag und gleichzeitig dem 20. Dirigentenjubiläum von Bernd Zwiesler am 12.04. kamen Pauline Lowney, Mary und John O´Rahilly, Anne Marie Harte und Marie Crowley aus Clonakilty.
Zum 30-jährigen Jubiläumskonzert des Musikvereins Waldaschaff am 27. April kam die Sekretärin des Town Twinning Association Miriam Nugent aus Clonakilty.
Als Beweis der Freundschaft zwischen dem Musikverein Waldaschaff und der City of Waterford Brass Band, Irland waren deren Ehrenpräsident Michael Quinlan und der Komponist und Ehrendirigent David Grant zum Jubiläum angereist. David Grant hatte als Wertschätzung mit »Carolans Fanny« eine Komposition irischer Weisen dem Musikverein, dass am Konzertabend aufgeführt wurde, geschenkt.

 

September 2002
Im Rahmen der "Walöscheffer Kerb" und dem 100 jährigen Gründungsfest des "Bruderbund Gemütlichkeit" Waldaschaff, weilten 15 Gäste aus Clonakilty vom 5. - 12. Spetember in der Spessartgemeinde. Der offizielle Empfang war am Freitag, 6.9. im Rathaus. Bürgermeister Peter Winter begrüßte unter anderem seinen Amtskollegen Anthony McDermott, dessen Vorgänger Michael O`Regan und den Vorsitzenden des Verschwisterungskomitee Jim Allis sowie die anwesenden Gäste. Der Freundeskreis Clonakilty hatte ein reichhaltiges Besuchsprogramm zusammengestellt.

 

November 2002
Anlässlich des Walöscheffer Adventsmarkt waren 2 Personen aus Clonakilty sowie 2 Personen aus Youghal vom 21. - 25. November zu Gast in Waldaschaff.

 

März 2003
Vom 13. - 18.März besuchte einer Waldaschaffer Gruppe von 18 Teilnehmern (11 Musiker sowie Mitglieder des "Freundeskreis Clonakilty") unsere Partnerstadt Clonakilty.
 

Am 17.März nahmen die Musikkapelle und die restlichen Teilnehmer in Kostümen an der St. Patrick's Day Parade in Clonakilty teil. Weitere Auftritte der Musiker waren in den Straßen von Clonakilty, ein Platzkonzert vor der Pfarrkirche, ein Ständchen im Hospital (Alten- und Krankenpflegeheim) sowie zum Gottesdienst am

St. Patrick‘s Day.

 

Mai 2003
Anlässlich des Wallöscheffer Dorffestes waren 2 Personen aus Cashelmore–Bandon/Irland (in der Nähe von Clonakilty) vom 16. - 19. Mai zu Gast in Waldaschaff.

 

Juni 2003
3. Deutsch– Irische Hochzeit zwischen Armin Zwiesler und Suzanne Morning aus Bandon (bei Clonakilty).
Die standesamtliche Hochzeit der beiden Vereinsmitglieder fand am 2. Mai im Waldaschaffer Rathaus statt.

Unsere beiden Vereinsmitglieder Anne-Marie Harte und Danny Lordan kamen extra zum Polterabend aus Clonakilty angereist.

Die kirchliche Hochzeit von Suzanne Morning-Zwiesler und Armin Zwiesler fand am Freitag den 13. Juni in der St. Michaels Church in Rathbarry/Clonakilty statt.

Anlässlich dieser Hochzeitfeier reisten insgesamt 52 Freunde, Verwandte und einige  Vereinsmitglieder aus Waldaschaff und Umgebung an.

Da es die 1. Irisch-Deutsche Hochzeit in Clonakilty war, luden zu diesem besonderen Anlass der Bürgermeister der irischen Gemeinde Clonakilty Anthony McDermott und seine Stadträte das Ehepaar zu einem festlichen Empfang am Samstag, den 14. Juni ins Rathaus ein. Zum Andenken überreichte der Bürgermeister dem Brautpaar einen Wandteller als Geschenk.

Anzumerken ist noch, dass diese Verbindung von Suzanne Morning-Zwiesler und Armin Zwiesler direkt aus der Verschwisterung entstanden ist.

 

September 2003
Vom 11. - 19. September  verbrachte eine Familie aus Clonakilty mit ihren beiden Kindern ihren Urlaub in Waldaschaff um die Walöscheffer Kerb 2003 mitfeiern zu können.


7 Personen aus Clonakilty kamen vom 26. bis 29. September 2003 nach Waldaschaff um den 40. Geburtstag von Armin Zwiesler mitzufeiern. Unter den irischen Gästen waren Pauline Lowney, Anne Marie Harte und John O´Rahilly.

 

März 2004
3 Waldaschaffer waren vom 11. - 18. März in Clonakilty um am 17. März an der St. Patrick‘s Day Parade teilzunehmen.

 

April 2004
Besuch einer Jugend Fußballmannschaft aus Clonakilty vom 8. - 14. April (über Ostern ). Zum ersten Mal seit Bestehen der Verschwisterung zwischen Waldaschaff und Clonakilty fand ein Austausch auf Vereinsebene statt. So besuchte eine 21-köpfige Jugendmannschaft des Soccer Clubs Clonakilty die Fußballjugend des SV Viktoria Waldaschaff. Das irische Football Team wurde von 9 erwachsenen Betreuern begleitet.
Der SV Viktoria Waldaschaff hatte sich zusammen mit dem "Freundeskreis Clonakilty" ein Rahmenprogramm aus gedacht, das während des sechstägigen Aufenthaltes keine Langeweile aufkommen ließ.

 

Mai 2004
Anlässlich des "Walöscheffer Dorffestes" waren 2 Personen aus Athlone / Irland vom 15. - 17. Mai zu Gast in Waldaschaff.

 

Juni 2004
Zur Feier zum 30-jährigen Bestehen des Angelsportverein Waldaschaff 1974 e.V. am 26./27. Juni waren Gäste aus Clonakilty angereist.

 

September 2004
25 Personen aus Cork kamen vom 11. - 13. September zur Walöscheffer Kerb um einen Junggesellenabschied zu feiern. Mit dabei war auch John O´Rahilly aus Clonakilty.


15 Jahre verschwistert mit Clonakilty
Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Verschwisterung zwischen Clonakilty und Waldaschaff fuhr eine 24 köpfige Gruppe vom 21. - 28.September nach Irland. Mit dabei waren der 1.Bürgermeister Marcus Grimm, der Vereinsringvorsitzende Herbert Albert sowie die Vorsitzende vom Freundeskreis Clonakilty Hannelore Steigerwald. Neben wunderschönen Ausflügen in der nähere Umgebung waren auch offizielle Termine Teil eines abwechslungsreichen Programms:
Empfang durch das Verschwisterungskomitee, Grundsteinlegung und Eröffnung eines Garten für ein Altenheim, Empfang durch die Bürgermeisterin Miss Phil O’Reagan und als Höhepunkt die feierliche Übergabe unserer Gedenkplatte aus Sandstein welche im "Waldaschaff Park" in Clonakilty angebracht wurde.
Alle Teilnehmer konnten sich von der überwältigenden Gastfreundschaft unserer irischen Freunde überzeugen. Wir hoffen, dass wir diese Freundschaften die wir in den letzten Jahren aufgebaut haben, auch weiterhin beibehalten und vertiefen werden.

 

Oktober 2004
Offizieller Empfang von Danny Lordan im Rathaus.
Zum wiederholten Mal besuchte der ehemalige Bürgermeister von Clonakilty Waldaschaff.  

Diesen Besuch nahm Bürgermeister Marcus Grimm zum Anlass Danny Lordan für seine Verdienste um die Verschwisterung am Dienstag, den 19. Oktober im Rathaus den Gemeindetaler zu überreichen. Im Namen aller Bürgerinnen und Bürger dankte Bürgermeister Marcus Grimm Danny Lordan für seinen Einsatz um die Verschwisterung zwischen Clonakilty und Waldaschaff.

Er wünschte uns allen, dass sich die bisherigen guten Kontakte in Zukunft noch vertiefen lassen.

 

November 2004
Anlässlich des Walöscheffer Wintermarktes waren 2 Personen aus Clonakilty und 2 Personen aus Cork

vom 19. - 22. November in Waldaschaff zu Gast.

 

Februar 2005
4 Personen aus Clonakilty und Cork kamen zum Faschingswochenende nach Waldaschaff um den Fasching in Waldaschaff mitfeiern zu können.

 

März 2005
Zum St. Patrick's Day am 17.  März waren 10 Personen aus Waldaschaff und Umgebung vom 16. - 20. März nach Clonakilty gereist.
Vom 23. - 29. März (Ostern) besuchte eine Jugendmannschaft der SV Viktoria Waldaschaff unsere Partnergemeinde Clonakilty.
Die Vorsitzende des Freundeskreis Clonakilty, Hannelore Steigerwald und der Geschäftsführer des Sportverein Wolfgang Zwiesler begleiteten 21 Jugendliche sowie 25 Eltern und Betreuer.

Die Town Twinning Association hatte ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die Gäste aus Waldaschaff zusammengestellt.
Es beinhaltete neben dem sportlichen Kräftemessen auch das Kennenlernen irischer Kultur und Sprache.

 

Mai 2005
Konzertreise des Sinfonischen Blasorchester Vorspessart vom 11. - 18. Mai durch Irland.
Musikdirektor Harald Krebs begeisterte mit seinem 60 köpfigen Orchester das irische Publikum.
Das Orchester gab Konzerte in Dublin, Cork, Dungarvan, Waterford und Clonakilty und wurde von Peter Winter, Präsident des Blasmusikverbands Vorspessart und Mitglied des Bayerischen Landtages begleitet.
Dem Orchester gehörten auch 6 Musiker vom Musikverein Waldaschaff an.

 

Juni 2005
Zum Polterabend von Alexander Steigerwald und Sheena Rice am 11. Juni in Waldaschaff waren 17 Personen aus Irland (10 Personen auf Clonakilty, sowie die Eltern, Geschwister und Verwandten von Sheena aus Ennis/Co. Clare) angereist.

 

August 2005
Die 4. Deutsch–Irische Hochzeit zwischen Alexander Steigerwald aus Waldaschaff und Sheena Rice aus Ennis / Co. Clare. Die kirchliche Hochzeit fand am Samstag, den 6. August in der Church von Ruan/Ennis statt. Die Hochzeitsfeier fand im Lough Gutra Castle, Gort Co. Galway statt. Zur Hochzeit waren 50 Personen aus Waldaschaff und Umgebung, sowie 23 Personen aus Clonakilty angereist.

 

November 2005
Anlässlich des Walöscheffer Wintermarkt waren 2 Personen aus Athlone/Irland und  2 Personen mit 2 Kindern aus Cavan/Irland vom 18. - 21.November zu Gast in Waldaschaff.

 

Februar 2006
4 Frauen aus Clonakilty kamen zum Faschingswochenende nach Waldaschaff um das Faschingstreiben in Waldaschaff mitzufeiern. 

 

März 2006
Musiker Gavin Moore aus unserer Partnergemeinde Clonakilty spielte in der Burren Bar (Irish Pub) in Aschaffenburg am Samstag, den 25. März zu dem ca. 30 Personen aus Waldaschaff kamen.

 

Juni 2006
Am 16. Juni verstarb der Vorsitzende des Clonakilty Town Twinning Association Jim Allis.
Zur Trauerfeier waren die 1. Vorsitzende des Freundeskreis Clonakilty Hannelore Steigerwald, sowie die langjährige 2. Vorsitzende Gertrud Anding angereist. Die 1. Vorsitzende legte am Grab für den "Freundeskreis Clonakilty" ein Blumengebinde nieder. Bürgermeister Marcus Grimm schickte der Familie von Jim Allis und der Town Twinning Association ein Beileidsschreiben und würdigte seine Verdienste um die Verschwisterung zwischen Clonakilty und Waldaschaff.

 

Juli 2006
Meldung vom Klapperstorch aus Irland! "The Twinning Twins were born".
Wieder gibt es Nachwuchs aus einer Deutsch-Irischen Beziehung. Am 14. Juli hat Sheena, die Frau von Alexander Steigerwald einem Zwillingspärchen das Leben geschenkt. Die Twins sind zweieiig und heißen Anna Maria (Mädel) und Kriston Alexander (Bub) und es geht allen gut.

 

August/September 2006
Vom 31. August - 4. September waren 9 Personen aus Clonakilty zu Gast in Waldaschaff um mit den Waldaschaffer Fußballfans zusammen mit dem Bus am 2. September das EM – Qualifikationsspiel Deutschland – Irland (1:0) im Gottlieb-Daimler-Stadion in Stuttgart mit zu erleben.

 

September 2006
Besuch zur Kerb aus der Partnerstadt Clonakilty in Waldaschaff
Vom 5. - 12. September verweilte eine 24-köpfige Delegation aus Clonakilty in Waldaschaff. Clonakiltys Bürgermeister Peter Walsh und der Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Michael O’Regan führten die Reisegruppe, die am Dienstagnachmittag auf dem Eifel Flughafen Hahn landeten und mit dem Bus von Mitgliedern vom Freundeskreis abgeholt wurden, an. Bevor sie am Wochenende mehrfach zur Walöscheffer Kerb eingeladen wurden, absolvierten die Gäste ein Programm, das vom Empfang durch den "Freundeskreis Clonakilty" in der Krone über Fachgespräche mit Schulleiter Karl-Walter Roth, Wanderung mit Einkehr zur Weyberbräu und Weiler, als auch Busfahrt nach Würzburg zur Residenzbesichtigung und Volkach zur Führung durch den Rebsorten Lehrpfad mit Weinverköstigung, gemütliche Rückfahrt durch den Spessart mit Abendeinkehr im Hof Hundsrück/Wildwirt, Kinderspielplatz-Eröffnung bis zum Einkaufsbummel und Altstadtführung in Aschaffenburg, reichte. Der offizielle Empfang bei Bürgermeister Marcus Grimm war am Samstagnachmittag im Rathaus.
Der absolute Höhepunkt war letztendlich die Kerbbeerdigung unter Mitwirkung unserer irischen Gäste. Ein absolutes Highlight.
Das Besuchsprogramm wurde vom "Freundeskreis Clonakilty" aufgestellt, durchgeführt und finanziell unterstützt.

 

Februar 2007
6 Frauen aus Clonakilty und Cork kamen vom 16. - 19. Februar nach Waldaschaff um Fasching in Waldaschaff mitfeiern zu können.

 

Juli 2007

Vom 6. - 11. Juli besuchte eine 47 köpfige Reisegruppe, darunter das 36 köpfige Blasorchester des Musikvereins aus Waldaschaff, Clonakilty und Killarney. Im Mittelpunkt des sechstägigen Partnerschaftsprogramms stand das Musizieren. Am Wochenende beteiligten sich 18 irische und das Waldaschaffer Orchester an dem "South of Ireland Band Championship", wo sie in der Senior Section den zweiten Platz erspielten.
Zur offiziellen Begrüßungsfeier im "O´Donovan's Hotel" ließen der Vorsitzende des Musikvereins Michael Schmitt, und Con O´Neill vom Verschwisterungskomitee "Town Twinning" die jahrzehntelange Freundschaft Revue passieren.

Bürgermeister James O’Brien lobte "The best band of Germany" und das Mitwirken der 15 Jugendlichen. Diese konnten sich über einen Zuschuss von 750 Euro vom "Freundeskreis Clonakilty", der mit seiner 1.Vorsitzenden Hannelore Steigerwald vertreten waren, für ihre Reisekasse freuen.

Das Städtchen Killarney mit dem »WASBE BAND Festival« war die nächste Station. Über 2000, meist jugendliche Musiker aus der ganzen Welt, kamen zum Treffen für sinfonische Blasorchester. Als einzige deutsche Band trug auch der Musikverein Waldaschaff mit seinen Auftritten zum Gelingen dieser Großveranstaltung bei.

 

September 2007
Am 5. September verstarb der ehemalige Vorsitzende des Clonakilty Town Twinning Association und langjährige Dirigent der Saint. Patrick Brass Band Brawny Wycherley.

Zur Trauerfeier waren die 1. Vorsitzende des Freundeskreis Clonakilty Hannelore Steigerwald, sowie Klara Pfaff, Bernd Zwiesler, Manfred Hock und Christian Kunkel angereist. Die Beerdigung fand am Samstag, 8. September statt und wurde von den Musikern Bernd, Manfred und Christian zusammen mit der Skibbereen Brass Band untermalt. Die 1. Vorsitzende legte am Grab im Namen des "Freundeskreis Clonakilty" ein Blumengebinde nieder. Bürgermeister Marcus Grimm schickte der Familie von Brawny Wycherley ein Beileidsschreiben.

Zur Feier zum 35 jährigen Vereinsjubiläum des Musikverein Waldaschaff 1972 e.V. verbunden mit der Kerb 2007

vom 7. - 10. September waren 8 Gäste aus Irland angereist.

 

Februar/März 2008
21 Personen aus Clonakilty kamen vom 29. 2.  - 3.3. nach Waldaschaff um den 60. Geburtstag der 1. Vorsitzenden vom "Freundeskreis Clonakilty" Hannelore Steigerwald mitzufeiern. Dabei war auch der Vorsitzende des Clonakilty Town Twinning Association Con O´Neill und Pauline Lowney.

 

April 2008
Am 16. April verstarb Maura Crowley von Con & Maura's Pub in Clonakilty.

Bekannt als die "Waldaschaffer Botschaft". Zur Trauerfeier war die 1.Vorsitzende des "Freundeskreis Clonakilty" Hannelore Steigerwald angereist. Die Beerdigung fand am Freitag, 18. April um 14.00 Uhr statt. Die 1. Vorsitzende legte am Grab im Namen des "Freundeskreis Clonakilty" ein Blumengebinde nieder. Bürgermeister Marcus Grimm schickte der Familie von Maura Crowley ein Beileidsschreiben.

 

Juli 2008
Die St. Patrick´s Brass Band aus Clonakilty besuchte vom 10. - 14. Juli den Musikverein Waldaschaff. Die 20 jugendlichen Musiker und zehn Begleitpersonen wurden am Donnerstag, 10. Juli um 19 Uhr von Bürgermeister Marcus Grimm im Kronen-Saal empfangen. Begrüßt wurden die Gäste auch vom 1.Vorsitzenden des Musikverein Waldaschaff Michael Schmitt sowie der 1. Vorsitzenden des Freundeskreis Clonakilty Hannelore Steigerwald. Am Freitagmorgen gestalteten das irische Orchester und die Bläserklasse der Verbandschule die Einweihung der Sonnenuhr auf dem Schulgelände. Am Nachmittag wurde nach Waldmichelbach gewandert und am Abend fand ein Fußballspiel zwischen den beiden Musikvereinen auf dem Gemeindesportplatz statt. Am Samstag ging es zur Stadtbesichtigung nach Aschaffenburg und am Abend gestaltete die St. Patrick´s Brass Band musikalisch den Gottesdienst. Danach folgte ein Grillabend auf dem Festplatz für die Gäste, die Gastfamilien, die Bläserklasse, Mitglieder des Musikvereins und Mitglieder des "Freundeskreis Clonakilty". Am Sonntag um 14 Uhr gab es ein einstündiges Konzert der St. Patrick´s Brass Band vor dem Musikerheim. Danach ging es nach Hessenthal zum Musikerfest wo sie bei den Spielen der Gastorchester mitwirkten. Am Montagfrüh ging es mit dem Bus zum Flughafen Hahn zur Rückreise nach Irland.

 

September 2008
Anlässlich des 80-jährigen Vereinsjubiläums der SV Viktoria Waldaschaff verbunden mit der Walöscheffer Kerb kamen vom 11. - 17. September 4 Mitglieder vom Verschwisterungskomitee aus Clonakilty. Unter anderem war dabei die neu gewählte Vorsitzende Dell McCarthy um an den Feierlichkeiten teilzunehmen.

 

November 2008
Anlässlich des Walöscheffer Wintermarkt waren 3 Personen aus Clonakilty vom 22. - 25.11. in Waldaschaff zu Gast.

Mit dabei war auch die 2. Vorsitzende der Town Twinning Association Mary Peppard.

 

April 2009

Der Osterbesuch 2009 – anlässlich der 20 jährigen Verschwisterung zwischen Waldaschaff & Clonakilty

 

Gründonnerstag, 9. April
Bei strahlenden Sonnenschein und sehr angenehmen Temperaturen empfingen wir am Nachmittag  unsere Freunde aus Clonakilty.
Der Bus kam gegen 15 Uhr am Parkplatz der Kirche an und hier standen bereits die Gastfamilien bereit, um ihre Gäste der nächsten Tage in Empfang zu nehmen. Unsere Freunde wurden in Hahn am Flughafen mit dem Bus abgeholt. Beim Abholen waren unter anderem Otto Steigerwald, Armin Zwiesler, Gerd Baier und Dietmar Völker dabei.
Als die Iren in Waldaschaff aus dem Bus ausgestiegen waren, umarmten sich die „alten Bekannten und Freunde“ aufs Herzlichste. Abgesehen von der Wiedersehensfreude, strahlten die Gesichter der Iren über das ausgesprochen schöne Wetter.
Waren sie doch bei kaltem Regenwetter in Kerry gestartet – empfing sie nun der Bayerische „weißblaue“ Himmel.
Nach der ausgiebigen Begrüßung hieß Bürgermeister Marcus Grimm alle Gäste noch einmal herzlich Willkommen und lud alle auf ein Begrüßungsgetränk auf die Sonnenterasse des Gasthauses „Zur Krone“ ein. 
Den meisten Gästen war es anzusehen, dass der Tag sehr früh begonnen hatte und die Reise nicht in den Kleidern hängen blieb.
Im Anschluss an die kühle Erfrischung, suchten die Gäste ihre Quartiere für die kommenden Tage auf um sich dort ein wenig zu erfrischen und auszuruhen.

Gegen 19 Uhr begann die offizielle Begrüßung durch Bürgermeister Marcus Grimm im 
Gasthaus „Zur Krone“. 
Die eigens aus Clonakilty und Umgebung angereiste Gruppe junger Musikerrinnen und Tänzerrinnen stellten uns später an diesem Abend ihr Können unter Beweis.    
Es war ein wirklich schönes >come together< und das Wiedersehen wurde an diesem Abend auch ausgiebig gefeiert.

 

Karfreitag, 10. April
Für den Karfreitag hatten wir eine Führung in Englischer Sprache durch die „Walmich“ geplant. 
Hierfür trafen wir uns um 14 Uhr an der Unterführung der Autobahn – direkt vor der Walmich von wo aus die Führung begann. 
Der Vorsitzende des Vereins für Heimatpflege, Herr Wolfgang Bayer, hatte sich sehr große Mühe gegeben und uns eine sehr informative Führung durch die Walmich geboten. Das besondere hierbei war, dass Herr Bayer sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch seine Erklärungen vorbrachte. 

Dafür noch einmal herzlichen Dank. 
Die eigentliche Führung dauerte  ca. 1,5 – 2 Stunden, bevor wir uns alle auf den Weg machten um über den „Gänsweg“ zu den Anglerseen zu wandern. Auch hier erwies sich Herr Bayer als guter Führer, denn er konnte allen Wanderern erklären wie der Gänsweg zu seinem Namen kam.
Bei den Anglern angekommen, nahmen alle erst einmal unter den schattenspendenden Bäumen platz  und erfrischten sich mit einem kühlen Getränk.
Der Angelsportverein hatte sich dankenswerter Weise bereit erklärt die Verpflegung für diesen Nachmittag und Abend zu übernehmen. Danke auch hier ganz herzlich.
Die Stimmung an diesem sonnigen und warmen Tag war absolut fantastisch und so wunderte es niemanden, dass auch hier bis in den späten Abend hinein viele sitzengeblieben waren um gemeinsam zu feiern.  

 

Samstag,11. April
Der Samstagmorgen stand jedem zur freien Verfügung und wurde von den meisten zum Ausruhen oder Shoppen gehen genutzt.
Gegen 14:30 Uhr fuhren wir ab der Christenbrücke gemeinsam mit dem Linienbus bis Hoch zur Bushaltestelle des „Schelter“.
Kaum war wir ausgestiegen, hörte man auch schon Böllerschüsse der herannahenden „Spessarträuber“ (gespielt von Hannelore Steigerwald, Bürgermeister Marcus Grimm, Niall Dineen, Wolfgang Reusing, Herbert Albert und Felipe Steigerwald), die sogleich mit einem Tau die überraschten Freunde aus Clonakilty einkreisten und zusammenhielten.
Einige der Gäste konnten sich nur unter „größter“ Anstrengung befreien nachdem sie zuvor von den Räubern an Bäume gefesselt wurden.
Nach diesem “Schrecken“ kam ein kühle Erfrischung zur Beruhigung gerade recht. 
Der Räuberüberfall war eine gelungenes und spaßiges Zwischenspiel woraufhin wir uns auf den Weg machten um vom „Schelter“ aus durch den Wald nach Rothenbuch zu wandern. Die Wanderung wird für Anne Marie lange im Gedächtnis bleiben, denn auf dem Weg nach Rothenbuch stürzte sie derart unglücklich, dass sie sich eine deftige Wunde am Knie zuzog.
Abgesehen von diesem schmerzhaften Zwischenfall, machte es allen großen Spaß bei bestem Wetter durch den Spessart zu marschieren.
Im Gasthaus Löwen (Lucher) angekommen, blieben einige direkt draußen im kleinen Biergarten sitzen, während der Rest drinnen Platz nahm um dort den restlichen Nachmittag zu verbringen.
Die Heimfahrt fand später mit privaten Pkws sowie dem Mannschaftsbus der Feuerwehr statt.
Alles in allem hatten wir einen tollen Tag verlebt und für viele war der Abend noch lange nicht zu Ende…

 

Ostersonntag, 12. April
Am Sonntagmorgen trafen wir uns an der Christebrücke um an der Kirchenparade teilzunehmen.
Mit irischen Fahnen bestückt, marschierten die kleinsten des Freundeskreis Clonakilty vornweg und waren sichtlich stolz über den ihnen anvertrauten Auftrag.
Pfarrer Ball begrüßte zu Beginn der Messe alle Gäste aus Irland auf Englisch. 
Während der Messfeier wurde allen bereits verstorbenen irischen Freunden gedacht die in irgendeiner Form zur Verschwisterung beigetragen haben.
Nach der Messe liefen wir zusammen mit der Feuerwehr und dem Musikverein ins Gasthaus zur Rose (Neuburger) ein um dort einen Frühschoppen zu trinken. Hier fühlten sich unsere irischen Musikerinnen gleich auf Anhieb wohl, denn es dauerte nicht lange und sie holten Geige und Flöte heraus um ein paar irische Lieder zum Besten zu geben.
Zum Mittagessen gingen die meisten entweder zu Ihren Gastfamilien oder blieben im Neuburger sitzen.
Der Nachmittag konnte dann noch einmal genutzt werden um sich ein wenig auszuruhen bevor es dann am frühen Abend mit der offiziellen Feier weiterging.

Um 17 Uhr war es dann soweit und die offizielle Feier wurde durch Bürgermeister Marcus Grimm mit einer Rede eröffnet.

Michael O’Regan, aktueller Bürgermeister von Clonakilty, fügte seine Rede nahtlos an die von Bürgermeister Marcus Grimm an. 
Peter Winter erzählte, mit Hilfe von Ralph Hundertmark als Simultanübersetzer, vom ersten Kontakt über die eigentliche Verschwisterung sehr detailliert und ausführlich. 
Zum Zeitpunkt der Verschwisterung war Peter Winter Bürgermeister von Waldaschaff.
Im Anschluss reiten sich dann die Reden beider Vorsitzenden der Verschwisterungsvereine Frau Hannelore Steigerwald für den Freundeskreis Clonakilty und Frau Dell McCarthy für das Town Twinning Committee. 
Hannelore Steigerwald ließ aus ihrer Sicht das bisher erlebte revue passieren und sprach noch die Dinge an, die während dieser Zeit schon erreicht wurden. 

Das fing an mit den ersten Iren die nach Waldaschaff kamen um eine Berufsausbildung zu starten, um sich als Ferienjobber ein wenig Geld zu verdienen, über den Austausch von Jugendlichen des Fußballvereines und natürlich auch denen vom Musikverein. 

 

Ostermontag, 13. April
An diesem Morgen fuhren bereits um 8:00 Uhr 10 irische Freunde in Richtung Flughafen Frankfurt/Main um die Heimreise anzutreten.
Dieser Tag stand zur freien Verfügung um den Gastfamilien die Möglichkeit zu geben etwas mit ihren Gästen zu unternehmen.
Bereits zu einer Tradition geworden, dass Einladen der Gastfamilien durch unsere irischen Gäste. Dieser Abend wurde im Gasthaus „Zu Rose“ (Neuburger) abgehalten. 
Auch hier konnten wir einige schöne Stunden in geselliger Runde verbringen.

 

Dienstag, 14. April
Der Vormittag stand auch heute wieder zur freien Verfügung und es war gleichzeitig die letzte Möglichkeit sich mit Freunden zu treffen.
Um 14:00 Uhr startet der Bus ab dem Kirchenplatz in Richtung Seligenstadt. 
In Seligenstadt angekommen, ging es zu Fuß in Richtung Innenstadt weiter und dort boten sich zahlreiche Möglichkeiten um ein wenig zu verweilen. Sehr einladend waren der Kräutergarten des Klosters oder auch die Eisdielen die ein hervorragendes Eis verkaufen, sowie die schönen kleinen Kneipen mit der Möglichkeit draußen zu sitzen zu können. 
Ein besonderes Highlight für diesen Tag war der Besuch der Brauerei „Glaabsbräu“  
Um 16:30 Uhr begann die in englischer Sprache geführte Brauereibesichtigung und dauerte 
ca. 1,5 - 2 Stunden.
Im Anschluss ging es zur „Bierverköstigung“ in die Brauereigaststätte „ Schalander“ und ab 19:00
ins Portofino am Heerbach wo wir auch den Abend ausklingen ließen.

 

Mittwoch, 15. April
Einmal geht ein jeder Besuch vorüber und deswegen hieß es bereits früh um 7:15 Uhr 
„Time to say Goodbye“, denn unsere irischen Freunde traten die Heimreise ins schöne Irland an. 
Der Abschied war herzlich und auch ein wenig traurig. Hat man doch die gemeinsam verbrachte Zeit genossen und es verging wie immer alles viel zu schnell.
In den vergangenen Tagen hat man viel miteinander erlebt und es zeigt wieder wie tief die Freundschaft und Verbundenheit zwischen Waldaschaff und Clonakilty ist.

Auf ein baldiges Wiedersehen!

 

September 2009
Anlässlich der Walöscheffer Kerb 2009 waren 5 Personen aus der Partnergemeinde Clonakilty vom 11. - 15.September zu Gast in Waldaschaff. Mit dabei der Sekretär des Town Twinning Committee - Michael Kenneally.

 

August 2010
Anlässlich des 21-jährigen Jubiläums der Verschwisterung zwischen Clonakilty und Waldaschaff reiste eine 78 köpfige Gruppe vom 18. - 25. August nach Irland. Dabei waren der 1.Bürgermeister Marcus Grimm, die Vorsitzende vom "Freundeskreis Clonakilty" Hannelore Steigerwald sowie der 1.Vereinsringvorsitzende Herbert Albert. Das Town Twinning Committee hatte ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt
Mittwoch, 18 August
Ankunft um 13:15 Uhr in Kerry/Irland. Busfahrt nach Clonakilty mit Begrüßung bei Pauline Lowney.
Abends Empfang mit Abendessen im "Fernhill House Hotel".


Donnerstag, 19. August
Ausflug nach Inchydoney an den Strand, einige Waldaschaffer nahmen trotz Dauerregens an einem Surf Kurs teil.
Abends gegrilltes Spanferkel in der "Scannell´s Bar" und Live Musik in der "Shanley´s Bar"


Freitag, 20. August
Besuch des Wochenmarktes von Clonakilty. Mittags eine Messe in deutscher Sprache im "Convent of Mercy" und Standkonzert der Waldaschaffer Musiker. Am Nachmittag geführte Tour durch Clonakilty. Danach wurden im "Waldaschaff Park" jeweils von den beiden Bürgermeistern, Kevin O'Regan und Marcus Grimm, sowie den beiden Vorsitzenden der Twinning Committee, Dell McCarthy und Hannelore Steigerwald, ein Baum als Symbol der Verschwisterung gepflanzt, sowie eine Gedenktafel, zur 21 jährigen Verschwisterung, enthüllt.
Am Abend Empfang im "O'Donovan´s Hotel", mit Auftritt des Singing Club. 

 

Samstag, 21. August

Ab Mittag hatten vor dem "Courtyard Pub" verschiedene Musikgruppen ihren Auftritt.

Begonnen hatte die Army Band "1st Southern Brigade" gefolgt der Musikkapelle aus Clonakilty - die "St. Patrick's Brass Band" und zum Schluss spielten die Waldaschaffer Musiker/innen auf.
Abends hatte die Band "Spailpin" ihren Auftritt.


Sonntag, 22. August
Messefeier in der "Church of Immaculata Conception". Danach ein Standkonzert der Musiker aus Waldaschaff vor der Kirche, sowie ein Frühschoppen in der Brewery Bar. Im Anschluss ging es an die Küste zum "Dunmore House" um dort die offizielle Verschwisterungsfeier abzuhalten. Am frühen Nachmittag kam der deutsche Botschafter, Herr Busso von Alvensleben, aus Dublin angereist. Nach dem Essen begannen die Ansprachen der Bürgermeister aus Clonakilty, Kevin O'Regan und Waldaschaff, Marcus Grimm, dem deutschen Botschafter

Herr Busso von Alvensleben, gefolgt von den beiden Vorsitzenden der Twinning Committee Dell McCarthy und Hannelore Steigerwald und zum Schluss noch Jim Daly Major of County Cork (ähnlich unserem Landrat). Danach wurden die Urkunden zur 21 jährigen Verschwisterung durch die beiden Bürgermeister und den Vorsitzenden der Twinning Committee unterzeichnet. Anschließend traten eine Gruppe auf "The Irish Dancers" und begeisterte die Menge mit ihren tollen Tänzen.

 

Montag, 23. August 
Besuch des Bushmount Seniorenstifts mit einem Empfang und toller Live Musik. Essen im Imperial Hotel und noch einmal ein Auftritt des Clonakilty Singing Club.


Dienstag, 24. August
Fahrt nach Timoleague, Wanderung entlang der Küste nach Courtmacsherry mit Besichtigung eines Rettungsschiffes der Küstenwache.
Am Abend Hurling Spiel und Abschiedsfeier auf dem Sportgelände des GGA, Ahamilla. Dort gab es ein super Grillbuffet und es wurde auch ein Pokalspiel zweier Hurling Clubs ausgetragen. Der Abend ging mit viel Musik, Singen und Ansprachen zu Ende.
Mittwoch, 25. August
Rückreise um 5:00 Uhr mit dem Bus nach Kerry zum Flughafen.
Der Freundeskreis Clonakilty hat diese Reise mit 50 € für jeden Jugendlichen unter 18 Jahren unterstützt.

 

September 2010
Anlässlich der Walöscheffer Kerb 2010 waren 5 Personen aus der Partnergemeinde Clonakilty vom 10.9. - 14. September zu Gast in Waldaschaff. Dabei waren vom Town Twinning Committee Michael Kenneally und der ehemalige Bürgermeister Antony McDermott.

 

März 2011
Vom 4. - 7. März kamen 23 Personen aus Cork und Clonakilty nach Waldaschaff um mit ihrem Landsmann Niall Dineen seinen 40. Geburtstag zu feiern.


Die 1. Vorsitzende vom Freundeskreis Clonakilty Hannelore Steigerwald und Ellen Albert Stein verweilten vom

14. -21. März in Clonakilty. Sie erhielten eine Einladung vom Town Twinning Committee für die St. Patrick's Day Parade. Sie fuhren in einem Rolls Roys an der Spitze der Parade und waren dann noch Gäste auf der Ehrentribüne.

 

September 2011
2 Personen aus unserer Partnergemeinde Clonakilty, vom Town Twinning Committee Michael Kenneally und als Gast Paddy Feen waren vom 9. - 14 September zu Gast in Waldaschaff, um mit den Waldaschaffern die Walöscheffer Kerb zu feiern.
Außer den vielen offiziellen Besuchen gab es auch viele private Kontakte zwischen den Bewohnern aus Clonakilty und Waldaschaff.

 

März 2012

Die 1.Vorsitzende vom Freundeskreis Clonakilty Hannelore Steigerwald und das Vereinsmitglied Ellen Albert Stein besuchten vom 14. bis 21. März 2012 unsere Partnergemeinde Clonakilty.

Sie nahmen am 17. März an der St. Patrick´s Day Parade in Clonakilty teil. Zur Parade trugen sie das Banner vom Town Twinning Committee und waren danach noch Gäste auf der Ehrentribüne.

 

April 2012
Anlässlich des 50. Geburtstages von Bernd Zwiesler waren vom 12. - 15. April aus Clonakilty 6 Personen angereist um seinen Geburtstag mit ihm zu feiern. Mit dabei waren der 1.Vorsitzende vom Town Twinning Committee Michael Kenneally sowie der ehemalige Vorsitzende Danny Lordan.

Mai 2012
Anlässlich der Priesterweihe von Manfred Hock waren 18 Personen aus Clonakilty für die Zeit von Freitag den 25. - Mittwoch 30. Mai in Waldaschaff. Dies waren, der 1. Vorsitzende vom Town Twinning Committee Michael Kenneally, Nora & Mary Kenneally, Con & Jo O’Neill, Chris Hinchy, Eugene & Dell Mc Carthy, JJ & Irene Walsh, Noreen Minihan, Paddy Feen, Marie Crowley, Nan Dineen, Pauline Lowney, Mary Flemming, Gerry Peppard und Sinead Ahern.
Aus Dublin kamen Francis & Teresa Duffy, aus Triest Joanne Walsh, aus Rom Monsignore. John J. Kennedy vom Erzbistum Dublin der die Primiz Predigt hielt.
Der Freundeskreis Clonakilty hat die Betreuung und den Flughafentransfer sowie die Fahrt nach Münsterschwarzach zur Priesterweihe übernommen.

September 2012

Vom 7. - 10. September feierte der Musikverein Waldaschaff sein 40-jähriges Vereinsjubiläum in Verbindung mit der Walöscheffer Kerb. Zu diesem Anlass war eine Delegation von 4 Personen der Brass Band Waterford/Irland vom

6. - 11. September Gäste bei uns. Die Freundschaft der beiden Musikvereine besteht bereits seit 1987. Des Weiteren waren aus der Partnerstadt Clonakilty der 1. Vorsitzende vom Town Twinning Committee Michael Kenneally, die ehemaligen Vorsitzenden Danny Lordan und Dell Mc Carthy sowie Eugene Mc Carthy und Paddy Feen vom Town Twinning Committee und eine weitere Person in der Zeit vom 7. - 12. September zu Besuch in Waldaschaff, um mit dem Musikverein das Vereinsjubiläum sowie die Kerb zu feiern. Zusammen mit dem Freundeskreis Clonakilty, nahm die Delegation aus Irland am Jubiläumsfestzug teil.

Über die gesamten Festtage hinweg, hat der Freundeskreis die Betreuung der Gäste aus Clonakilty und Waterford übernommen.

 

August 2013

Eine Delegation von 73 Personen reiste vom 21. - 28. August anlässlich der 400 Jahr Feier von Clonakilty zur „German Week“ nach Clonakilty/Irland.  Dabei waren Bürgermeister Marcus Grimm, der Geschäftsführer der Gemeinde Waldaschaff Udo Kunkel, der Vereinsringvorsitzende und Gemeinderat Herbert

Albert, zwei weitere Gemeinderäte, sowie eine Gemeinderätin, 19 Musiker des Musikvereins Waldaschaff, einige Bürger aus Waldaschaff, Vereinsmitglieder und die Vorsitzende des Freundeskreis Clonakilty Hannelore Steigerwald.

 

Mittwoch, 21. August

Hannelore Steigerwald begrüßte im Bus nach Hahn alle Anwesenden auf das Herzlichste und wünschte allen eine tolle und unvergessliche Woche in Clonakilty.

Um 20:00 Uhr folgte das offizielle Willkommen der Waldaschaffer Delegation durch die Bürgermeisterin von Clonakilty Phil O´Regan in der Parochial Hall. Danach beschenkte Bürgermeisterin Phil O´Regan den Bürgermeister Marcus Grimm als Vertreter der Gemeinde Waldaschaff, mit besonderem Gruß an die mitgereisten Gemeinderäte, mit einer geprägten Vase die anlässlich der 400 Jahrfeier gefertigt wurde. Auch die Gemeinde Waldaschaff hatte für Clonakilty ein besonderes Geschenk im Gepäck und zwar ein Hinweisschild auf dem Stand:

Waldaschaff/Bavaria/Germany –1381 km.  Im Anschluss überreichten im Namen des Musikverein Waldaschaff Manfred Hock und Peter Heller der Bürgermeisterin von Clonakilty einen Teller als Geschenk.

Bürgermeisterin Phil O´Regan verabschiedete die Delegation aus Waldaschaff und wünschte allen eine unvergessliche Woche in Clonakilty. Anschließen lud das Town

Twinning Committee alle auf die Empfangspartie ins O’Donovan’s Hotel ein.

 

Donnerstag, 22. August

Der Donnerstag begann für einige bereits um10:30 Uhr mit einem Surf Kurs am Inchydoney Strand.

Am Abend gab es im Shanleys ein Barbecue und Live Musik. Neben den irischen Musikern spielten auch die Musiker aus Waldaschaff einige Musikstücke.

 

Freitag, 23. August

Der Freitagmorgen stand zur freien Verfügung. Am Abend gab es einen Empfang in der Courtyard Bar.

Auch hier spielten die Musiker aus Waldaschaff zur Unterhaltung auf. Später am Abend spielte der Musiker

Ger Deasy und diese Gelegenheit ließ sich Anthony McDermott nicht entgehen und sang den uns allen bekannten „Rooster-Song“.

 

Samstag, 24. August

Für den heutigen Samstag stand für 11:00 Uhr ein Besuch des bekannten Sees „Lough Hyne“ und ein darauffolgendes Picknick an. Dieser Salzwassersee ist über einen schmalen Gezeitenkanal mit dem Meer verbunden. Mitarbeiter des UCC Marine Institute (University College Cork) holten einige Meeresbewohner aus dem Wasser um den Besuchern zu erklären was es mit jedem Tier auf sich hat. Leider spielte das Wetter an diesem Tag nicht mit und Dauerregen ließ das geplante Picknick buchstäblich ins Wasser fallen und so wurde das Picknick kurzerhand auf das Sportgelände des GAA Ahamilla verlegt.

 

Sonntag, 25. August

Angeführt von den Waldaschaffer Musikern setzte sich um 11:00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein die Kirchenparade, beginnend am Astna Square, in Richtung Kirche „Church of the Immaculate Conception“ in Bewegung. Um 11:30 Uhr hielt Kaplan Manfred Hock seine erste Messe auf irischem Boden. Durch die Messe

wurde Manfred von Monsignore Aiden O’Driscoll, Father Edward Collins, den Waldaschaffer Musikern und Udo Kunkel, der die Orgel spielte, begleitet. 

Nach der Messe, bei der u.a. Hannelore Steigerwald die Fürbitten auf Deutsch verlas, spielten die Musiker noch einige Stücke vor der Kirche. Im Anschluss ging es in die Brewery Bar, wo der Frühschoppen stattfand. Am Nachmittag war das Straßenfest für den ein Teil der Wolf Tone Street gesperrt wurde. Hier hatten die

Waldaschaffer Musiker ihren nächsten Auftritt mit dem es ihnen wieder gelang die Iren zu begeistern und in ihren Bann zu ziehen. Am tollen Applaus war zu erkennen wie gut die Musik ankam. Der Abend stand zur freien Verfügung.

 

Montag, 26. August

Um 10:30 Uhr stand der zweite Surf Kurs an und auch dieser war nahezu voll besetzt. Unter fachmännischer Anleitung konnten sich die Jungs und Mädels jede Menge Tipps und Tricks aneignen. Um 14:00 Uhr gab es ein Empfang im „Bushmount Nursing & Retirement Home“. Es herrschte eine sehr lockere und entspannte Atmosphäre, der größte Teil der Bewohner saß zusammen mit den Waldaschaffern in der Parkanlage und alle genossen bei schönem Wetter die Musik der Waldaschaffer Musiker und die gute Stimmung. Einige der Bewohner ließen es sich am Ende des Konzertes nicht nehmen alte Irische Lieder zu singen. Unter Leitung von Manfred Hock als Vorsänger wurden auch einige Deutsche Lieder gesungen.

Am Abend hatte der Freundeskreis Clonakilty ins Dunmore House eingeladen. Am Anfang gab es für alle Gäste „Starters“ und Aperitifs auf der Außenterrasse mit Meerblick. Anschließend ging es in den großen Festsaal wo eine noble Atmosphäre herrschte. Bevor es jedoch mit dem Essen losging gab es von Seiten der beiden

Vorstände, Hannelore Steigerwald für Waldaschaff und Michael Kenneally für Clonakilty, noch eine kurze und herzliche Ansprache. Den Ansprachen folgte der Austausch von Geschenken und noch ein kurzes Tischgebet von Msgr. Aiden O‘Driscoll. Abgerundet haben den Abend neben dem guten Essen mit einer

Tanzeinlage junger irischer Tänzerinnen und Tänzer.

 

Dienstag, 27. August

Die Abschiedsparty mit Barbecue begann um 19:30 Uhr in der Scannell’s Bar. Auch hier spielten noch einmal die Waldaschaffer Musiker einige Stücke.

 

Mittwoch, 28. August

Nach einem sehr herzlichen Abschied am Community College Car Park ging es mit dem Bus zum Flughafen Kerry. Auf der Fahrt nach Waldaschaff wurde noch über das eine oder andere Erlebte gesprochen. Der Dirigent der Waldaschaffer Musiker bedankte sich für die Einladung zu dieser Reise und erklärte, dass es allen viel Spaß bereitet hatte. Die Dankesworte von Hannelore Steigerwald richteten sich zum einen an alle mitgereisten Musiker für die tolle musikalische Begleitung während der Woche

und auch an alle anderen die durch ihr zahlreiches dabei sein zum Erfolg dieser Reise beigetragen haben.

Ganz speziell wurden auch die Kinder, für ihr tolles mitmachen während der Woche, von Hannelore Steigerwald gelobt.

 

Der Freundeskreis Clonakilty hat diese Reise organisiert und die Musiker unter 18

Jahren mit einem Taschengeld von 50.- € unterstützt.

 

September 2013

In der Zeit vom 27. September - 1. Oktober kamen 5 Personen aus Clonakilty nach Waldaschaff um den 50. Geburtstag von Armin Zwiesler, Geschäftsführer des Freundeskreis Clonakilty, zu feiern.

Mit dabei war u.a. auch der Vorsitzende des Town Twinning Committee Michael Kenneally.

 

Oktober 2013

Vom 23. bis 30. Oktober wahren 2 Studentinnen (Deirdre Hayes 17Jahre und Niamh Desmond-Colins 18 Jahre) aus Clonakilty bei uns in Waldaschaff um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern.

Für 2 Tage nahmen sie auch am Unterricht in der Grundschule teil. Die beiden Studentinnen wurden von der Vorsitzenden vom Freundeskreis Clonakilty Hannelore Steigerwald betreut.

 

Juni 2014

25 jähriges Jubiläum in der Zeit vom 4. - 11. Juni

 

Zum Jubiläum waren 27 Gäste aus Clonakilty angereist:

Nora & Michael Kenneally - Pauline & Jean Lowney - Bernice, Pa, Aoife & Emma Googan – Mary & Gerard Peppard - Ann & Michael Ronan – Norma Buckley – Jo, Con, Cara & Colin O‘Neill – Karen & Roisin McDermott – Róisín O’Brien – Chloe Griffin – Noreen Minihan – Dell McCarthy – Catherine O’Donnell – Paddy Feen – Sinead Ahern – Emer Lordan

Für dieses Jubiläum wurde eigens eine Festschrift  der Ereignisse der letzten 25 Jahre zusammengestellt und kann jederzeit bei Hannelore Steigerwald erworben werden.

 

Mittwoch, 4. Juni

Gespannt warteten am Mittwochabend die Gastfamilien und Mitglieder des Freundeskreis Clonakilty im Gasthaus „Zur Krone“ auf die Ankunft der meisten irischen Gäste, um diese gebührend zu empfangen.

Nachdem das Gepäck aus dem Bus ausgeladen war und eine herzliche Begrüßung stattgefunden hatte, konnte der Empfang in der Krone bei Gulaschsuppe mit Weißbrot beginnen. Hierzu lud der Freundeskreis ein und hat die Kosten gerne übernommen.

Später am Abend haben sich dann die meisten Gäste mit ihren Gastfamilien auf den Weg nach Hause gemacht, um die Quartiere zu beziehen.

 

Donnerstag, 5. Juni

Der erste Programmpunkt stand erst für 11:15 Uhr mit der Fahrt nach Frankfurt zum „Öbbelwoi-Express“ an. Gut gelaunt startete die gesellige Mannschaft mit dem Doppeldeckerbus vom Kirchplatz aus zum Hauptbahnhof in Frankfurt/Main.

Ausstiegshaltestelle war der Südbahnhof in Sachsenhausen der glücklicherweise nur einige Schritte entfernt vom „Dauth-Schneider“, eines der ältesten Apfelwein-Lokale in Frankfurt, war.

Der Zeitplan erlaubte es einer kleineren Gruppe  unter der sachkundigen Führung von Wolfgang Reusing zum Römer zu wandern und Frankfurt noch näher kennen zu lernen.

Um ca. 21 Uhr waren alle wieder an Bord des Doppeldeckerbusses und die fröhliche Rückfahrt nach Waldaschaff konnte angetreten werden. …

 

Freitag, 6. Juni

Auch dieser Vormittag stand zur freien Verfügung und wurde zum Teil von den irischen Gästen dafür hergenommen, sich das Wandelkonzert in der Waldaschaffer Schule anzusehen und anzuhören.

Zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass zwei der mitgereisten jungen irischen Mädchen, Roisin O`Brien und Chloe Griffin, am Donnerstag und Freitag am Unterricht an unserer Schule teilgenommen haben.

Gegen 15 Uhr 20 trafen sich alle die am Ausflug nach Weibersbrunn teilnehmen wollten an der Bushaltestelle Kirchplatz.

Nach einer kurzen Busfahrt hinauf zum Schelter, konnten wir unsere Wanderung durch den schönen und kühlen Spessartwald entlang des „Eselsweg“ beginnen.

Das „Hotel Brunnenhof“ hatte eine kleine Speisekarte in deutscher und englischer Sprache zusammengestellt mit Gerichte die beiderlei „Nationalitäten“ mundete.

Dankend erwähnt sei an dieser Stelle, dass das Town Twinning Committee das komplette Essen für dieses Abend übernommen hatte.

Der Abend endete offiziell gegen 22 Uhr 30 in Weibersbrunn. Zurück nach Waldaschaff ging es dann mit privaten Pkws bzw. mit dem „Walöscheffer Busje“, das dankenswerter Weise bei allen Anlässen von Wolfgang oder Pauline Reusing gefahren wurde.

Nachmittags wurden durch Wolfgang und Pauline Reusing die restlichen Gäste am Flughafen Frankfurt/Main abgeholt. Dies waren, Jo, Colin und Cara O`Neill, Norma Buckley und

Cathrine O`Donnell.

 

Samstag, 7. Juni

Wie bereits schon am Vortag, machte die steigende Hitze allen zu schaffen und somit wurde kurzerhand die geplante Busfahrt und Shopping/Sightseeing tour nach Aschaffenburg abgesagt.

Einige nutzten den Nachmittag um ins Freibad zu gehen (was es in dieser Form in Irland nicht gibt), andere blieben einfach daheim und einige besuchten das Fußballturnier der Waldaschaffer Jugend auf dem Sportplatz.      

Für den Abend war ein Besuch des Biergartens „Zeughaus“ in Aschaffenburg geplant. Um 17 Uhr kamen dann alle Gäste, Gastfamilien und etliche Vereinsmitglieder wie ausgemacht ins Zeughaus, um  einen schönen Abend zu verbringen.

Eigentlich war die Rückfahrt mit dem Linienbus geplant, doch dies war dank vieler privater Pkws nicht notwendig. An diesem Abend kam noch ein weiterer Gast aus Clonakilty zu uns, nämlich Emer Lordan, die Tochter von Danny Lordan.

 

Sonntag, 8. Juni

Der Tag begann für die meisten schon sehr früh am Morgen, denn um 8 Uhr 30 startete die Kirchenparade am Kindergarten in Richtung Kirche. Um 8 Uhr 45 fing der Gottesdienst in der Kirche an. Pfarrer Augustin sowie unser Freund und Vereinsmitglied Kaplan Manfred Hock leiteten zusammen den Gottesdienst an diesem Morgen und es wurde zum besseren Verständnis für die Kirchenbesucher von beiden Geistlichen immer abwechselnd in Deutsch und Englisch gesprochen.

Unterstützt wurde der Gottesdienst auf musikalischer Seite vom Musikverein Waldaschaff, dem Kirchenchor und der Gruppe Querbeet.

Die Fürbitten wurden in Deutsch von unserer Vorsitzenden Hannelore Steigerwald vorgelesen und in englischer Sprache hörten wir sie von Noreen Minihan.

Bei diesem Gottesdienst waren als politische Vertreter neben dem Waldaschaffer Bürgermeister Marcus Grimm auch die Gemeinderäte und der stellvertretende Landrat Andreas Zenglein anwesend.

Im Anschluss an den Gottesdienst ging es in die Turnhalle, denn dort fand die offizielle Jubiläumsfeier statt, die die Gemeinde Waldaschaff ausrichtete.

Der Empfang der geladenen Gäste und Vereinsmitglieder fand im Eingangsbereich der Turnhalle statt. Gereicht wurden neben kühlen Getränken auch ein paar Häppchen, um den ersten Durst und kleinen Hunger an diesem heißen Morgen zu stillen.

Während des Empfanges lief auf einer großen Leinwand eine Diashow mit Bildern aus den letzten 25 Jahren. So konnten Erinnerungen wachgerufen werden.

Nach dem Empfang begann auch gleich die akademische Feier, die musikalisch von den Blechbläsern Pat Martin, Florian Schäfer, Andreas Eckert, Alexander Schnarz und Michael Martin gestaltet wurde.

Um es den geladenen Gästen zu ermöglichen die Sprache des jeweils anderen Redners zu verstehen, war Lisa Feller als Simultanübersetzerin eingeladen.

Der Beginn der Reden blieb unserem Bürgermeister Marcus Grimm vorbehalten. Danach hielt der stellvertretende Landrat Andreas Zenglein seine Rede, gefolgt von der 1. Vorsitzenden des Freundeskreis Clonakilty (FKC) Hannelore Steigerwald und den beiden Vorsitzenden des Town Twinning Committee (TTC) Pauline Lowney und Michael Kenneally.

Auch Danny Lordan, Brigit Neumann von der Raiffeisenbank Waldaschaff und der Vorsitzende des Vereinsrings Waldaschaff Herbert Albert würdigten die langanhaltende Freundschaft beider Gemeinden.

Zum Schluss wurden noch Gast-Geschenke von beiden Seiten ausgetauscht, wobei hier die Gemeinde Waldaschaff dem TTC Vorsitzenden Michael Kenneally einen bayerischen Löwen (in Form einer Keramikfigur) schenkte.

Michael Kenneally und Pauline Lowney schenkten ihrerseits ein Bild von Clonakilty.

Marcus Grimm wies alle Anwesenden darauf hin, dass das „Golden Buch“ der Gemeinde Waldaschaff  bereit liegt um sich einzutragen.

Im Anschluss ging es in den kleinen Anbau der Turnhalle wo schon die festlich geschmückten Tische und ein tolles Buffet bereit standen.

Ab 15 Uhr begann dann auch das Fest auf der Wiese vor der Turnhalle für die Ortsbevölkerung.

Es gab kühle Getränke, Bratwurst und andere Kleinigkeiten sowie Kaffee und Kuchen.

Zur musikalischen Unterhaltung spielte ab 16 Uhr der Musikverein Waldaschaff auf.

Es war ein schöner aber sehr heißer Nachmittag und es wurde noch weit bis in den Abend hinein gefeiert.

 

Montag, 9. Juni

Gegen 15 Uhr 30 traf sich eine kleine Gruppe an der Christebrücke, um sich zu Fuß auf den Weg in Richtung des Natur- und Wassererlebnispfades am „Knückel“ zu machen. Otto Hofmann erklärte als Vertreter der Gemeinde die Besonderheiten des neu angelegten Freizeitgeländes.

Im Anschluss ging es zum Gelände der Angler, die bereits bestens vorbereitet auf die irischen und deutschen Gäste warteten.

Die Mitglieder des Angelsportvereins taten alles um es den Gästen an nichts mangeln zu lassen.

Es wurden neben den kühlen Getränken, auch Kaffee und Kuchen, Braten, Salate und Brot gereicht.

 

Dienstag, 10. Juni

Der letzte Tag in Waldaschaff war nahezu frei von festgelegten Terminen und wurde von vielen noch einmal dazu genutzt, sich von Freunden und Bekannten zu verabschieden.

Um 18 Uhr begann dann im Gasthaus „Zur Krone“ die offizielle Abschiedsfeier zu der alle Gäste, Gastfamilien, Vereinsmitglieder und die Ortsbevölkerung eingeladen waren.

Essen und Getränke wurden für jedermann vom Freundeskreis übernommen.

Ab 20 Uhr spielte der Musikverein Waldaschaff auf und verschönerte somit den letzten gemeinsamen Abend. Viele bekannte Lieder wurden gespielt, es wurde dazu gesungen und die Stimmung war großartig.

Der musikalische Höhepunkt war sicherlich als Michael Kenneally den Dirigentenstock schwang, um mit den Musikern den „bayerischen Defiliermarsch“ zu spielen.

Im Laufe des Abends bedankte sich Bürgermeister Marcus Grimm noch einmal bei den Iren für die einmalige Freundschaft die sich über die Jahre hinweg entwickelt hat. Dafür dass wieder eine schöne Gruppe bei uns verweilte um das Jubiläum zu feiern.

Die 1. Vorsitzende des FKC Hannelore Steigerwald nahm die Gelegenheit war und dankte ebenfalls den Iren dafür, dass wir eine ganz besondere Beziehung zueinander entwickelt haben. Als ein Zeichen der Wertschätzung für die geleisteste Arbeit und Vorbereitung für diese Reise, überreichte sie ein Geschenk an Michael Kenneally, den Vorsitzenden des TTC.

Michael Kenneally seinerseits dankte auf das Herzlichste den Waldaschaffern für die tolle Gastfreundschaft die heuer wieder genauso wie in der Vergangenheit immer auf das Tiefste zu spüren ist.

 

Mittwoch, 11. Juni

Die geplante Abfahrt mit dem Bus in Richtung Hahn war für 9 Uhr vorgesehen.

Es war wie immer eine tolle und unvergessliche Zeit und wir freuen uns bereits auf den Besuch im nächsten Jahr, 2015, in Clonakilty.

 

März/April 2015

25. März - 1. April
In den 25 Jahren der Verschwisterung mit der irischen Gemeinde Clonakilty war es nun zum ersten Mal gelungen, mit einer Schülergruppe der Mittelschule Waldaschaff in die Partnergemeinde in den Südwesten der grünen Insel zu reisen. Elf Mädchen und Jungen der 9. Klasse waren am 25. März aufgebrochen, um eine Woche lang das Leben und die Menschen in diesem besonderen Ort kennen zu lernen. Begleitet wurden sie dabei von ihrem Klassenlehrer Philipp Wissel, Rektor Reinhold Eckert und seiner Frau Heidi, Konrektor Joachim Brand mit seiner Frau Barbara, Hausmeisterin Steffi Brehm und Lore Steigerwald, vom Freundeskreises Clonakilty. Mehrere Tage besuchten die Neuntklässer die Sacred Heart Secondary School, eine reine Mädchenschule, und nahmen dort am Unterricht teil. Für die nächsten Tagen hatte das Town Twinning Committee viele gemeinsame Unternehmungen wie den Besuch eines Galic-Football-Matches, die Besichtigung des Titanic Museums in Cobh, der Miniaturstadt „Model Village“, sowie eine Wanderung am Strand und durch die Dünen zum Leuchtturm von Gally Head organisiert. Der krönende Abschluss dieser für Schüler und Begleitpersonen unvergesslichen Woche war der Abschlussabend im nahegelegenen Dunmore House Hotel mit irischer Folklore und diversen deutschen und irischen Darbietungen vor einer einzigartigen Kulisse mit Strand und Steilküste. Die neu entstandenen Freundschaften und Kontakte mit Schülern, Lehrern, Gastfamilien und dem Town Twinning Committee in Clonakilty sind hoffentlich der Beginn eines regelmäßigen Schüleraustausches mit den lebensfrohen und gastfreundlichen Iren.

 

Da zu dieser Zeit auch in Irland Osterferien waren haben sich zwei 14 jährige Schüler in allerletzter Minute unserer Schülergruppe angeschlossen und sind mit uns zurück nach Waldaschaff gereist. Wegen den Osterferien konnten sie leider nicht am Schulunterricht teilnehmen aber es wurde ihnen viel Gelegenheit geboten Land und Leute kennen zu lernen und neue Freunde zu gewinnen.
Kate Crowley und Niamh Cahalane wohnten bei Lore Steigerwald. Die Eltern der beiden Mädchen sind seit 25 Jahren gute Freunde der Familie Steigerwald, sie kamen 1991/1992 als Studenten nach Waldaschaff und wohnten in dieser Zeit auch bei der Familie Steigerwald.

 

Juni 2015

Im Juni besuchte auch Aeva Kirby aus Clonakilty Waldaschaff.
Aeva hat schon seit Ende Mai Sommerferien und so bot es sich an, Zeit in der „Austauschgemeinde“ zu verbringen. Im April beherbergte sie in ihrer Familie einen Waldaschaffer Schüler und lernte während des Besuchs auch Clara Brehm näher kennen und konnte jetzt zwei Wochen bei Fam. Jutta und Wolfgang Brehm verbringen.
Sie besuchte die Waldaschaffer Schule und konnte in verschiedenen Jahrgangsstufen den Unterricht verfolgen. Aeva lernt an ihrer Schule (Sacred Heart) im 2. Jahr Deutsch. Sie ist froh, hier ihre Kenntnisse zu vertiefen und sprechen zu können, denn sie ist sehr sprachinteressiert. Musik und Theaterspielen liegen ihr auch im Blut.

 

August 2015

Besuchsbericht anlässlich der 25 jährigen Verschwisterung Waldaschaff - Clonakilty

vom 19.08. – 26.08.

Eine Delegation von insgesamt 76 Personen reiste anläßlich der 25 jährigen Verschwisterung zum Gegenbesuch nach Clonakilty, davon 11 Personen mit dem eigenen PKW bzw. mit dem Gemeindebus.
 
Mittwoch, 19. August 
In bester Laune machten sich am Mittwochmorgen um 8.00 Uhr die Waldaschaffer auf, um mit den Irischen Freunden die 25 jährige Verschwisterung zu feiern. Der Bus brachte uns pünktlich nach Hahn und wir konnten alle ohne Probleme einchecken. Unser Flieger ging um 13.30 Uhr pünktlich ab und wir landeten 14.35 Uhr Irischer Zeit in Kerry. Am Flughafen erwarteten uns bereits einige Mitglieder des Town Twinning Committee (TTC) mit 2 Bussen. Nach einem herzlichen Willkommen ging es dann nach Clonakilty. Während der Fahrt bekam jeder eine Mappe, in der sich Programm, Essentickets, Prospekte der Umgebung, Stadtplan und Info seiner Unterkunft  befanden.
Gegen 18.00 Uhr kamen wir in Clonakilty an und nach kurzer Begrüßung bezogen alle ihre Quartiere um sich für den Willkommens Empfang im O’Donovan’s Hotel frisch zu machen. Es wurde ein Abendessen serviert. Danach begann die offizielle Begrüßung, die der Deputy Mayor of the County of Cork Mr. Joe Carroll eröffnete. Er ging ausführlich auf die 25 jährige Verschwisterung beider Gemeinden ein. Es folgten unser Bürgermeister Marcus Grimm, der Bürgermeister von Clonakilty Mr. Cionnaith ÓSúilleabháin, der Vorsitzende des TTC Michael Kenneally und unser 1. Vorsitzender Kurt Dyroff. Kurt erwähnte bei dieser Gelegenheit noch einmal die von Lore Steigerwald  geleistete Arbeit für die Verschwisterung. Beide Seiten tauschten Geschenke aus. Nach dieser offiziellen Begrüßung ging es dann zum gemütlichen Teil über.

 

Donnerstag, 20. August 
Auf dem Programm stand eine Fahrradtour zum bekannten Galley Head lighthouse und „Afternoon Tea“ im Dunmore House Hotel. Es regnete in Strömen, trotzdem waren alle angemeldeten 34 Teilnehmer startbereit. Die Tour wurde angegeben mit ca. 14 „irischen“ km. In Wirklichkeit waren es aber ca. 26 km Berg und Talfahrt! Diese Fahrradtour forderte von den meisten Teilnehmern alles an Energie.  Als Alternative wurde eine Busfahrt zum Galley Head lighthouse mit Führung und ein Spaziergang am Strand angeboten, was auch viele annahmen. Danach fuhren die Busse zum Dunmore House Hotel, wo sich alle wieder trafen. Das Dunmore House Hotel lud ein zu Tee, Kaffee, Sandwiches und Scones. Herzlichen Dank dafür!
Am Abend war BBQ und Musik in der Shanley´s Bar angesagt. Neben den bestellten irischen Musikern gaben unsere mitgereisten Musiker aus Waldaschaff einige Lieder zum Besten und bekamen dafür reichlich Applaus. Was uns immer wieder fasziniert, sind die Live Songs der Iren. 
Die Stimmung war Klasse.

 

Freitag, 21. August
Der Tag begann um 11.00 Uhr mit einem Besuch des Clonakilty Market. Zu kaufen gab es dort Gemüse, Obst, Backwaren, Schmuck und andere Dinge. Am Nachmittag wurde eine Historische Führung durch die Stadt angeboten. Das Konzert der Waldaschaffer Musiker in Skibbereen, welches ursprünglich für 19.00 Uhr angesetzt war, wurde verschoben. Der Nachmittag und Abend stand deshalb zur freien Verfügung und wurde von vielen Mitreisenden genutzt für eine Busfahrt nach Cork zum Bummeln und Einkaufen.

Samstag, 22. August
Für 16 Jugendliche und Erwachsene war Surfen am Inchydoney Strand vorgesehen. Die Surfer wurden mit Privat-PKWs  zum Strand gefahren und hatten sehr viel Spaß.
Zu gleichen Zeit, hatte der Musikverein einen Auftritt auf dem Farmers Market in Skibbereen und spielte dort zusammen mit der St. Fachtna´s Silver Band. 
Um 15.00 Uhr gab der Musikverein Waldaschaff sein zweites Konzert an diesem Tag und zwar am Emmet Square in Clonakilty. Es spielten der Musikverein Waldaschaff und im Anschluss die 
St. Patrick´s Brass Band. Zum Schluss spielten beide Kapellen gemeinsam noch einige Stücke mit den Dirigenten Bernd Zwiesler (Waldaschaff) und Ger Condon (Clonakilty).

An diesem Abend waren wir ab 18.00 Uhr zum Abendessen in der Courtyard Bar eingeladen. 

Später am Abend holten die Musiker ihre Instrumente heraus und spielten etliche bekannte Lieder und sorgten somit für eine tolle Stimmung. 
Um 20.15 Uhr gab es noch eine Gedenkfeier zu Ehren für Michael Collins, dem großen Irischen Freiheitskämpfer, am Denkmal Ecke Emmet Square. Es wurde die gesamte Historie vorgetragen und danach spielte Michael Martin ein Solo auf seiner Trompete. In ganz Clonakilty ist was los. 

 

Sonntag, 23. August 
Angeführt vom Musikverein Waldaschaff setzte sich um 11.00 Uhr die Parade, beginnend am 
Community College Car Park, in Richtung Kirche in Bewegung. Um 11.30 Uhr hielten 
Pfarrer Manfred Hock und Father Edward Collins die Messe. Begleitet wurde die Messe vom Chor aus Clonakilty, den Waldaschaffer Musikern sowie dem mitgereisten Pianisten Michael Lörcher und dem Tenor Sebastian Köching. Eine Lesung wurde von Sonja Heyn-Völker und Fürbitten von Lore Steigerwald vorgetragen. Die Messe war sehr feierlich und wurde auf Deutsch und Englisch zelebriert. Nach dem Gottesdienst spielten unsere Musiker noch einige Stücke vor der Kirche. Im Anschluss ging es über die Straße in die Brewery Bar wo der Frühschoppen stattfand. Es wurde Kaffee und Tee sowie Scones und andere Getränke gereicht. Ab 16.00 Uhr war BBQ-Time. 
Zwei „Geburtstagskindern“ wurde gratuliert, ein Ständchen gespielt und gesungen. Dies war Nora Kenneally aus Clonakilty und Gerd Zöllner aus Waldaschaff. Der Geburtstagskuchen wurde auch gleich unter den Gästen verteilt. Im Laufe des Nachmittags spielten und sangen wieder die Waldaschaffer Musiker und viele Gäste zu den vorgetragenen Liedern. 
Es war ein langer und schöner Frühschoppen.

 

Montag, 24. August
Um 10.30 Uhr stand der zweite Surf Kurs an und auch dieser wurde genutzt um sich unter fachmännischer Leitung jede Menge Tipps und Tricks anzueignen. 
Am Nachmittag fand ein Gedenk Gottesdienst für Nora Wycherley in der Kapelle in Ring statt, den Pfarrer Manfred Hock und Father Edward Collins feierlich hielten. Einige Musiker begleiteten die Gedenkfeier. Anschließend beteten wir noch am Grab von Nora. 
Ein Besuch im Pub in Ring ist Pflicht. Bei Bier, Cider und Sandwiches werden noch  Erinnerungen an Brawny und Nora ausgetauscht. Die anwesenden Familienangehörigen bedankten sich ganz herzlich bei den Waldaschaffern für die Aufmerksamkeit einen Gottesdienst gehalten zu haben. 
Ein wirklich musikalischer Höhepunkt an diesem Tag war das Konzert im O´Donovan´s Hotel mit unserem mitgereisten Pianisten Michael Lörcher und dem Tenor Sebastian Köching. 
Die beiden Künstler überzeugten mit professioneller Musik und Gesang. Es war ein tolles Erlebnis und machte jedem der zu hörte eine große Freude. 
Um 21.30 Uhr war dann traditionelle irische Musik im DeBarra´s Pub angesagt. Hier wurde für jedermann etwas geboten und man merkte wieder ganz deutlich, daß Musik alles verbindet.

 

Dienstag, 25. August 
Der Tag stand zur freien Verfügung und wurde daher von jedem nach Lust und Laune verbracht.
Der größte Teil der Mitreisenden nahm das Angebot war um 11.00 Uhr mit dem Bus nach Kinsale zu fahren. Eine schöne kleine Hafenstadt mit Flair. Um 15.00 Uhr ging der Bus wieder zurück Richtung Clonakilty und die Fahrt dauerte ca. 40 Minuten.
Um 18.00 Uhr war die Abschiedsparty mit einem Seafood BBQ in der Scannell´s Bar. 
Auch hier war das Essen, wie schon in den Tagen zuvor, sehr gut wofür wir uns ganz herzlich bedanken. Nach dem Essen spielten die Waldaschaffer Musiker. Es herrschte eine lockere und entspannte Atmosphäre, trotz des einsetzenden Dauerregens. Da dies ja heute der letzte Abend auf irischem Boden war, kam es zu Dankesreden von den Vorsitzenden des TTC Pauline Lowney und Michael Kenneally. Unser 1. Vorsitzende Kurt Dyroff bedankte sich in aller Form für das was wir hier in den letzten 7 Tagen erleben durften. 
Anschließend spielten 2 Musiker und animierten die Anwesenden zum Singen und Tanzen. Auch an diesem Abend wurde noch lange und ausgiebig gefeiert.

 

Mittwoch, 26. August
Um 10.30 Uhr war Treffpunkt am Community College Car Park, denn von hier aus starteten die Busse. Die Fahrten von und nach Kerry, sowie alle angefallenen Fahrten während des Aufenthaltes in Clonakilty wurden mit den Bussen der Familie Lowney bestritten. Teddy und Pauline bewiesen in dieser Woche eine große Flexibilität bei den Bustouren wofür wir uns recht herzlich bedanken. 
Der Abschied war schwer und auch hier folgten auf innige Umarmungen reichlich Tränen. Dann machten wir uns auf den Weg nach Kerry. Der Flug nach Hahn verlief ohne Probleme und der Bus nach Waldaschaff stand bereits vor dem Terminal. Auf der Rückfahrt wurde noch über das eine oder andere Erlebte gesprochen. Unser Kassier Martin Maier sprach im Bus noch Dankesworte an alle mitgereisten Musiker für die tolle musikalische Begleitung während der Woche, sowie an alle Mithelfenden, sei es vom TTC, vom Freundeskreis und den Musikern, die diese Woche organisierten sowie alle anderen, die durch ihr zahlreiches Dabei sein zum Erfolg dieser Reise beigetragen haben. Der Dirigent der Waldaschaffer Musiker bedankte sich ebenfalls. 
Zum Schluss griff Michael Lörcher zum Mikrofon, auch er bedankte sich für die Einladung, auch im Namen von Sebastian Köching, zu dieser Reise und kündigte ein Konzert im Waldaschaffer Musikerheim an. Gegen 21.00 Uhr kamen wir in Waldaschaff an der Kirche an, wo uns bereits Angehörige erwarteten.

Wir verabschiedeten uns voneinander und manch einer der zum ersten Mal in Irland war, wird mit vielen neuen und sicherlich unvergesslichen Eindrücken nach Hause gehen.

Es war ein grandioses Programm welches unsere Irischen Freunde vorbereitet und geboten hatten. Sie haben es wieder einmal geschafft durch ihre herzliche Art und Weise zu beeindrucken und Lust auf ein Wiedersehen aufkommen zu lassen.

Christiana Grimm, 28. August 2015

 

Februar 2016

In der Zeit vom  7. – 11. Februar besuchten Anne-Marie Harte, Jean Lowney, Mary Peppard und ihre Schwester Ann Ronan Waldaschaff um unter anderem bei uns den Fasching mitfeiern zu können.

 

März 2016

Die Vereinsmitglieder des Freundeskreis Clonakilty Gertrud Anding und Gerd Baier sowie Tochter und Schwiegersohn, besuchten in der Zeit vom

14. -21. März unsere Partner Gemeinde Clonakilty. Sie erhielten eine Einladung vom Town Twinning Committee das Banner des TTC an der Spitze der St. Patricks Day Parade zu tragen und waren anschließend dann noch Gäste auf der Ehrentribüne.

 

April 2016

Schüleraustausch mit der Sacred Heart Secondary School.
Vom 13. bis 20. April waren 11 Schülerinnen und zwei Lehrkräfte, Brendan Walsh und
Donna O´Regan, der Sacred Heart School aus Clonakilty im Rahmen eines Schüleraustausches zu Gast in Waldaschaff.
Die Grund- und Mittelschule Waldaschaff hatte ein reichhaltiges Besuchsprogramm zusammengestellt:
Empfang im Mehrzweckraum der Schule mit Abendbrot, offizielle Begrüßung durch die Schulleitung,
musikalische umrahmt durch die Bläserklasse, Führung in der Automotiv Waldaschaff, Besuch des Ringertrainings, Ausflug in den Kletterwald Heigenbrücken, Abendmesse mit Pfarrer Augustin, Barbecue mit dem Freundeskreis Clonakilty, Besuch der Würzburger Residenz, Minigolfen,
»Galic Football« mit Brendan Walsh, Klettern mit Markus Kunkel, Abschiedsparty im Wanderheim mit musikalischen Beiträgen und großem Buffet.
 

Juni/Juli 2016

In der Zeit vom 12. bis 20. Juni waren 2 Schülerinnen, Sue Downey und Grace O´Regan beide 17 Jahre von der Sacred Heart Secondary School Clonakilty, zu Gast in Waldaschaff. Um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern besuchten sie den Schulunterricht in verschiedenen Klassen der Mittelschule Waldaschaff. Mit der 8.Klasse besuchten sie die Ausgrabungsstätte der Burg Wahlmich, mit der 1.Klasse fuhren sie zu einer Theater-Aufführung von „ Schneewittchen “. Einen Tag verbrachten sie in der Schule von Annette Bergmann, Leiterin des Förderzentrums Aschaffenburg „Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung von Kindern“.

Dort erlebten sie körperbehinderte Kinder der Klassen 1- 4 und waren davon ganz begeistert.

In ihrer Zeit in Waldaschaff wohnten die Schülerinnen bei Familie Bergmann.

 

Anlässlich des 70. Geburtstags von Pauline Lowney (Vorsitzende des Town Twinning Committee Clonakilty), reisten vom 29. Juni bis 3. Juli der Geschäftsführer des Freundeskreis Clonakilty Armin Zwiesler mit den beiden Mitgliedern Bernd Zwiesler und Dietmar Völker nach Clonakilty. Dort übergaben sie im Namen des Freundeskreis eine Glückwunschkarte sowie Geburtstagssträuße.

 

August 2016

Anlässlich der Maria Buchen Wallfahrt, kam der Vorsitzende des Town Twinning Michael Kenneally, für die Zeit vom 11. - 17. August nach Waldaschaff um an der Wallfahrt teilnehmen zu können.

Fast zur gleichen Zeit, nämlich vom 8. - 17. August, war die Familie Googan (Pa, Bernice, Aoife und Emma) zu Besuch in Waldaschaff. Sie besuchten Verwandte und Freunde und wohnten bei Fa. Dobler.

 

September 2016
Besuch vom 9. bis 13.September einer kleinen Gruppe von Musikern der „City Of Waterford Brass Band“/Irland anlässlich der „Irish-Bayrischen Kerbnacht“ am Samstag den 10. September im Musikerheim.
Mit dabei waren John Mernin (Band President), Claire Quinlan, Jo Howley, Lorraine Rowe, Michael Quinlan, Michael Doody und Martin Coughlan.

 

Oktober 2016

Am Sonntag den 23. Oktober feierte der Freundeskreis Clonakilty das 25 jährige Vereinsjubiläum in Waldaschaff.

Nach dem Besuch des festlichen Gottesdienstes, ehrte der Vorstand im Gasthaus „Zur Krone“ die Gründungsmitglieder.

Dies sind: Ignaz Ritter, Peter Hartmann, Manfred Hock, Margit Hornung, Willi Grimm,

Ralph Hundertmark, Gerd Bayer, Reinhold Eckert, Sigfried Rauchmann, Bernhard Zwiesler, Harald Kullmann, Armin Zwiesler, Klara Pfaff, Michael Schwarzkopf und Astrid Brehm-Schwarzkopf, Hannelore und Karl-Otto Steigerwald, Maria und Peter Heller, Gertrud Anding, Alice Grimm, Monika Hessler und in Abwesenheit Peter Winter, Walter Schmittner, Peter Backes und Toni Junker.

Zu diesem Ereignis kamen aus Clonakilty der Vorsitzende des Town Twinning Committee Michael Kenneally und Paddy Feen nach Waldaschaff angereist.

 

März 2017
Die Vereinsmitglieder des Freundeskreis Clonakilty, Gertrud Anding und Gerd Baier, in der Zeit vom 13. – 22. März unsere Partner Gemeinde Clonakilty. Gerd nahm, verkleidet als Bischof St. Patrick, an dieser Parade teil und Getrud trug zusammen mit Nan Dineen das Banner des Town Twinning Committe vornweg.

 

Juni/Juli 2017

In der Zeit vom 28. Juni bis 2. Juli reisten der Geschäftsführer des Freundeskreis Clonakilty Armin Zwiesler mit den beiden Mitgliedern Bernd Zwiesler und Dietmar Völker sowie einem Bekannten (Walter Goldmann) nach Clonakilty um dort beim alljährlichen „South of Ireland Band Championship“ dabei zu sein.

 

Vom 28. Juni bis 5. Juli waren Brendan Walsh, Konrektor der Sacred Heart Secondary Schule, mit seiner Familie und seiner Nichte in Waldaschaff beim Vorsitzenden des Freundeskreis Clonakily Kurt Dyroff zu Besuch. Während des Schüleraustausches im April 2016 war Brendan überaus begeistert von Deutsch-Irischen Freundschaft, so dass er und seine Familie seinen Urlaub in Waldaschaff verbrachten, um Waldaschaff und Deutschland noch besser kennenzulernen.

 

Juli/August 2017
In der Zeit vom 29. Juli bis 12. August sind in Waldaschaff 2 junge Mädels aus Clonakilty zu Gast.
Meabh Deasy und Orla Fahey wurden von Markus Kunkel (Sozpäd der Gemeinde Waldaschaff) eingeladen als Betreuer bei den Ferienspielen mitzuwirken. Suzanne & Armin Zwiesler sind die Gastfamilie der Beiden.

 

Anlässlich der Maria Buchen Wallfahrt, kam der Vorsitzende des Town Twinning Michael Kenneally, für die Zeit vom 10. - 16. August nach Waldaschaff um zum 2. Mal an der Wallfahrt teilzunehmen.
In dieser Zeit fand auch die Beerdigung von Wolfgang Reusing statt (12.8.) bei der Michael im Namen des Town Twinning einen Kranz am Grab niederlegte.

 

September 2017

Besuchsbericht vom 06.09. bis13.09.2017

 

Eine Delegation von insgesamt 29 Personen reiste anlässlich der Kerb nach Waldaschaff

 

Mittwoch, 6. September

In bester Laune kamen am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr 12 Personen, die von den Fahrern Gerd Baier und Steffi Brehm aus Düsseldorf abgeholt wurden, in der Krone an. Es gab ein großes Hallo. Nach einem Begrüßungstrunk und einem warmen Essen wurden die Gäste von unserem Vorstand Kurt Dyroff auf das herzlichste willkommen geheißen. Es folgte ein kurzer Überblick über die kommende Woche. Danach ging es zu den Gastfamilien.

 

Donnerstag, 7. September

Auf dem Programm stand die Besichtigung des Wasserschlosses Mespelbrunn und eine Führung in englischer Sprache. Wir trafen uns um 10.30 Uhr an der Kirche und führen mit Privat-PKW und einem Gemeinde Bussje nach Mespelbrunn. Die Führung dauerte eine gute Stunde. Alle Iren waren begeistert von dem Schloss und der Geschichte. Das nächste Ereignis wartete bereits am Parkplatz des Schlosses. Zwei Planwagen mit Pferden und natürlich flüssiger Verpflegung brachten alle Teilnehmer nach ca. 2 Stunden Fahrt auf die Hohe Warte. Wir hatten ein Spanferkel bestellt, das mit Knödeln und Rotkraut serviert wurde. Das Essen und das Bier schmeckten allen. Der Tag war in jeder Hinsicht gelungen.

 

Freitag, 8. September

Heute sind nochmals 3 Gäste angekommen. Der Vormittag war zur freien Verfügung. Ab 13.00 Uhr hatten wir das Wanderheim angemietet. Unser Mitglied Lucas Schäfer braute extra zum Besuch der Irischen Gäste ein helles Bier und von Rudi Heimann mit Familie wurde uns köstliche Pizza serviert. Es hat allen super geschmeckt. Ab 19.00 Uhr hatten wir uns zur Kerb verabredet. Es spielten zwei Spitzen-Kapellen, die es wirklich drauf hatten. Alle waren begeistert. Es wurde ein langer Abend.

 

Samstag, 9. September

Es war kein Programm am Vormittag vorgesehen. Wir hatten den Gästen angeboten nach Wertheim Village zu fahren, einige haben das Angebot gerne angenommen. Heute sind noch 2 Gäste angekommen.

Ab 16.00 Uhr offizieller Festbieranstich im Zelt ….

Abends trafen wir uns wieder im Festzelt bei Musik und guter Unterhaltung.

 

Sonntag, 10. September

9.30 Uhr Aufstellung an der Kirche zur Kirchenparade und anschließender Festgottesdienst im Zelt mit Pfarrer Manfred Hock. Danach musikalischer Frühschoppen. Man konnte den ganzen Tag über gutes Essen und Trinken genießen und Blasmusik hören. Ab 15 Uhr wurde von Michael Esser eine Begehung in englischer Sprache an der Ausgrabungsstätte in der „Walmich“ durchgeführt.

Heute sind weitere 12 Gäste angekommen.

 

Montag, 11. September

Der Vormittag war zur freien Verfügung, um Freunde zu besuchen oder um einfach mal auszuschlafen. Ab 15.00 Uhr wurde im Festzelt das Kinder Musical WAKATANKA aufgeführt, das eine Kooperation der Schule mit dem Musikverein   war. Es spielten das Jugendorchester, die Bläserklassen und die Michaelsspatzen. Es war eine gelungene Aufführung und der Beifall war für die Schüler hochverdient. Ab 17.00 Uhr war die Einweihung des neu gestalteten Clonakilty-Platzes, der der Öffentlichkeit übergeben wurde. Es stellt unter anderem die Nachbildung eines Original-Pubs in Clonakilty dar.

Teile Ortsbevölkerung und alle Gäste aus Clonakilty waren anwesend, als Pfarrer Manfred Hock und Pfarrer Edmund den Platz, die zwei Steinsäulen (Irischer Basalt & roter Sandstein) und das Keltenkreuz segneten. Unser Bürgermeister Marcus Grimm gab einen kleinen Rückblick über die Geschichte der Verschwisterung und ehrte in diesem Zusammenhang Pauline Lowney mit der Waldaschaff Medaille, die höchste Auszeichnung von Waldaschaff. Pauline ist seit Anfang an im Komitee des Town Twinning Committee dabei. Es folgten noch Ansprachen von Reinhold Eckert, Vorstand des Musikvereins Waldaschaff,  Michael Kenneally, dem Vorsitzenden des Town Twinning Committee, dem Bürgermeister von Clonakilty John Loughnan, unser  Vorsitzenden Kurt Dyroff und Dan Murphy, auf dessen Farm man den Stein gefunden hat und von dort aus nach Waldaschaff transportierte. Im Anschluss wurden dann auch noch Geschenke ausgetauscht. Nach den offiziellen Reden gab es noch Bier und Sekt. Der Platz ist ein Mittelpunkt unserer Gemeinde geworden. Ab 19.00 Uhr trafen wir uns wieder im Festzelt zum Kerbausklang mit Kerbbeerdigung.

 

Dienstag, 12. September

Der Tag stand zur freien Verfügung. Ab 20.00 Uhr war Abschiedsparty in der Krone. Nach dem Essen kam es zu Dankesreden von Michael Kenneally für die schöne Zeit und unser Vorsitzender Kurt Dyroff lobte nochmals die bestehende Freundschaft.

 

Mittwoch, 13. September

Heute heißt es Abschied nehmen. Um 10.30 Uhr war Treffpunkt an der Kirche. Gerd Baier, Steffi Brehm und Martin Maier fuhren unsere irischen Freunde zum Flughafen Düsseldorf. Der Abschied fiel allen schwer und auch hier folgten auf innige Umarmungen reichlich Tränen.

Bedanken möchten wir uns bei allen Gastfamilien, bei Lukas Schäfer, bei Michael Esser, bei Familie Heimann, den Helfern der Kerb, allen Mitgliedern, unserem Bürgermeister Marcus Grimm und allen nichtgenannten, die zum Gelingen der Woche beigetragen haben.

 

Waldaschaff, den 14.09.2017, Christiana Grimm

 

 

 

Außer den vielen offiziellen Besuchen gab es auch viele private Kontakte zwischen den Bewohnern aus Clonakilty und Waldaschaff.